Anzeige

Kommt von Burda

Nina Winter-Labinsky leitet Corporate Social Responsibility bei Media Plan

Nina Winter-Labinsky – Foto: Media Plan

Prominenter Neuzugang bei Media Plan. Die Agentur holt Nina Winter-Labinsky als Leiterin für Corporate Social Responsibility. Nach 20 Jahren beim Burda Verlag wagt sich Winter-Labinsky damit in ein neues Arbeitsumfeld. Erfahrung mit Nachhaltigkeitsthemen bringt sie aber bereits mit.

Anzeige

Winter-Labinsky verantwortet den Bereich der Nachhaltigkeit bei Media Plan bereits seit Mai dieses Jahres als Associated Board Member. Zuvor war sie fast zwanzig Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen bei Burda tätig, zuletzt als Brand Director für alle Food-Marken und digitalen Food-Plattformen.

Dort sammelte sie auch Erfahrung mit Nachhaltigkeitsthemen. „In den letzten Jahren habe ich beispielsweise mit großer Leidenschaft das Artenschutzprojekt ‚beebetter‘ und ‚eatbetter‘ als Plattform für bewusste Ernährung ins Leben gerufen“, sagt Winter-Labinsky. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Industriepartnern, NGOs, Expert*innen und Journalist*innen war ein beeindruckender Beleg der faktischen Relevanz von Nachhaltigkeit bei Entscheidungsprozessen in Unternehmen.“

„Mit Nina haben wir eine ausgewiesene CSR-Expertin und exzellente Medienmanagerin für uns gewinnen können“, sagt Frank Lankers, CEO von Media Plan. „Mit ihrer tollen Persönlichkeit, ihrer innovativen Denkweise sowie ihrer sehr breiten Expertise und großen Erfahrung stärkt sie den erfolgreichen Wachstumskurs von Media Plan.“

th

Anzeige