Anzeige

Was wird aus Joyn?

Discovery+ startet in Deutschland mit Katzenberger und Tour de France

Discovery+ will mit einer neuen Daniela-Katzenberger-Show Abonnenten locken – Foto: Nadine Rupp / Warner Bros. Discovery

Dass Warner Bros. Discovery seinen Streaming-Dienst Discovery+ nach Deutschland bringen wird, war klar. Jetzt gibt es ein Datum: Am 28. Juni ist es soweit. Ein Highlight soll dabei die Eigenproduktion „Katzenberger @Work“ mit Daniela Katzenberger sein. Sportlich wird u.a. die Tour de France geboten.

Anzeige

In der Serie muss Daniela Katzenberger auf einem Bauernhof allerlei Arbeiten verrichten, zum Beispiel Kühle melken, Trekker fahren oder Gülle ausleeren. Der Untertitel lautet daher: „Gülle statt Glamour“. Ab 1. Juli zeigt Discovery+ zudem live die Tour de France, das berühmteste Radrennen der Welt.

Angekündigt sind zudem Dokus, u.a. zur Verwicklung von Prinz Andrew in den Epstein-Skandal, zum Mord an dem Modemacher Gucci oder zum Paarungsverhalten in der Tierwelt. Neben dem On-Demand-Content bietet Discovery+ auch Livestreams der hauseigenen Sender Dmax, TLC, Home & Garden TV, Tele 5, Eurosport 1 und Eurosport 2.

Hannes Heyelmann, Executive Vice President & General Manager GAS, Warner Bros. Discovery frohlockt: “Wir profitieren dabei von unserer weltweit größten Content-Library an non-fiktionalen Inhalten. Ergänzt von exklusiven lokalen Shows, darunter die neue Eigenproduktion ‚Katzenberger @Work‘ mit Daniela Katzenberger in der Hauptrolle, und Live-Sport, bietet Discovery+ damit in einzigartiger Fülle außergewöhnliche Geschichten aus aller Welt in den Bereichen Entertainment, Lifestyle, Factual und Sport. Ich freue mich, ab Sommer noch mehr Fans die Vielfalt von Warner Bros. Discovery anbieten zu können.”

Discovery+ wird zum Start in zwei Varianten verfügbar sein: Einer werbefreien für 5,99 Euro monatlich sowie einer werbeunterstützten Variante für 3,99 Euro monatlich. Jahresabos sind nochmal vergünstigt. Sky Q-Kunden erhalten Discovery+ für zwölf Monat gratis dazu.

Unklar ist, was der Deutschland-Start von Discovery+ für den Streaming-Dienst Joyn bedeutet, der bislang als Joint-Venture von Discovery und ProSiebenSat.1 betrieben wird. Eigentlich ergibt das Joy-Joint-Venture für Warner mit dem Start von Discovery+ keinen Sinn mehr.

Anzeige