Anzeige

#trending Weekly Nummer 19 - Freitag, 10. Juni 2022

Punks auf Sylt, das 9-Euro-Ticket, ein „Bierhotel“ in Köln, Antonio Rüdiger

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Wundern Sie sich nächste Woche nicht über das Ausbleiben von #trending in Ihrer Inbox. Der Newsletter (und vor allem sein Autor) macht Fronleichnam-Brückentags-Ferien. Wir lesen uns in 14 Tagen wieder.

Anzeige

#trending // Punks auf Sylt

Es war so klar: „Die Medien“ haben das Pfingst-Wochenende weitgehend damit verbracht, zu berichten, wie überlaufen die Züge doch angesichts des 9-Euro-Tickets sind. Allerdings: Das waren sie an Pfingsten schon immer. Auch ohne 9-Euro-Ticket. Der „Checkpoint“ vom „Tagesspiegel“ hat dankenswerterweise ein paar entsprechende Headlines der vergangenen zehn Jahre zusammengestellt. Beispiele: „Volle Züge und totales Chaos an Pfingsten“ (2018), „Pfingsten: Die Bahn ist komplett überfordert“ (2014).

Top-Unterthema im 9-Euro-Ticket-Bahn-Chaos-Komplex waren die Punks auf Sylt. „Bild“ holte mit der Headline „Ausnahmezustand wegen 9-Euro-Ticket – Punks stürmen Promi-Insel Sylt“ rund 68.000 Facebook- und Twitter-Interaktionen. Kein deutschsprachiger journalistischer Artikel der vergangenen 30 Tage war erfolgreicher! Wohlgemerkt: Es handelte sich laut ZDF um „50 bis 80“ Punks, die schon einige Tage auf der Insel seien. Laut Bürgermeister Nikolas Häckel seien die mal „ein wenig laut gewesen“, aber auch das sei nichts Besonderes.

Dennoch war die Schadenfreude unter den Nicht-Sylt-Freunden offenbar so groß, dass weitere Medien mit den Punks punkteten: „Focus Online“ holte mit „9-Euro-Ticket mobilisiert Anhänger von ‚Chaostagen‘ – ‚Sylter werden langsam etwas nervös‘: Punks verunsichern mit Chaos-Gelage Westerland“ 61.900 Likes & Co. und mit „Eine Betrachtung – Bier über Amazon, 9-Euro-Ticket, Poolspiele: Der bizarre Sylt-Besuch der Punks“ 21.200. „ZDFheute“ erzielte mit „Punker feiern in Westerland“ 15.100 Interaktionen und der – Achtung! – „Business Punk“ erreichte mit „Punks auf Sylt lieferten am Wochenende die smarteste Idee für Reisen ever“ 11.500. Die „smarteste Idee ever“ war übrigens: Die Punks haben ihr Bier angeblich via Amazon an eine Packstation auf Sylt liefern lassen, damit sie es nicht mit der Bahn transportieren müssen. „Lifehack des Lebens“ nennt der „Business Punk“ das. Nunja.

#trending // das 9-Euro-Ticket

Auch abseits der Sylter Punks sorgte das 9-Euro-Ticket weiter für viele Posts. Allein auf Twitter gab es in den vergangenen sieben Tagen laut Talkwalker 50.800 Tweets mit dem Hashtag #9EuroTicket. Hinzu kamen 20.600 mit dem Wort „9-Euro-Ticket“ und unzählige andere mit anderen Schreibweisen oder ohne den Begriff explizit zu nennen. Eine äußerst erfolgreiche, kostenlose Social-Media-Kampagne für den öffentlichen Regionalverkehr also.

Und die erfolgreichsten Tweets waren dem 9-Euro-Ticket auch durchaus wohlwollend gestimmt:

Jonas Graeber erzielte 23.100 Likes und Retweets mit „Überfüllte Züge sind übrigens kein Zeichen dafür, dass das #9EuroTicket ein Fehler war, sondern die autozentrierte Politik der letzten Jahrzehnte.“ Johanna Börgermann kam mit „Überfüllte Züge zeigen übrigens, dass bezahlbarer ÖPNV attraktiv ist und man ihn ausbauen sollte. Überfüllte Züge zeigen, dass das 9-Euro-Ticket vielen Mobilität erlaubt. Überfüllte Züge zeigen, dass das 9-Euro-Ticket richtig ist. Und nicht das Gegenteil“ auf 19.200 und „El Hotzo“ kam mit dem Spieß-umgedreht-Tweet „scheiss Tankrabatt-Touristen, die Straßen sind einfach nicht für diese Massen an Billigurlaubern gemacht, vielleicht hätte man erst die Kapazitäten erhöhen sollen bevor man die Preise senkt, wenn das so läuft steigt bald niemand mehr ins Auto“ samt Foto eines Staus auf 18.000.

#trending // ein „Bierhotel“ in Köln

Hotel-Empfehlungen oder -„Deals“ sorgen in den sozialen Netzwerken nicht allzu oft für große Aufmerksamkeit. Ein Hotel aus Köln beschert der Seite „Urlaubspiraten“ allerdings seit geraumer Zeit immer wieder tausende Likes. Seit Ende März hat die Website schon fünf Posts zum „Hotel zur Malzmühle“ auf Facebook veröffentlicht und damit inzwischen fast 23.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare eingesammelt. Der Grund: Das Hotel, das an ein Brauhaus gekoppelt ist, verfügt über Zimmer, in deren Waschräumen Zapfhähne für Kölsch integriert sind! Wäre doch auch mal ein Urlaubsziel für das 9-Euro-Ticket der Sylter Punks! Da brauchen Sie auch kein Bier via Amazon bestellen!

#trending // Antonio Rüdiger

Wenn ein Fußballstar, der via Social Media ein paar Werbegelder zusätzlich verdienen will, seine Followerschaft erweitern möchte, sollte er ab und zu mal den Verein wechseln. Am besten, er geht in ein neues Land, denn dort warten viele neue Fußballfans, die ihn mit offenen Armen empfangen werden. Neuestes Beispiel für diesen Effekt: der deutsche Abwehrspieler Antonio Rüdiger, zuletzt beim FC Chelsea in England aktiv.

Als sein neuer Club Real Madrid vor einer Woche verkündete, dass Rüdiger nach der Sommerpause für ihn spielen werde, sorgte das nicht nur für Millionen von Likes auf Instagram, Facebook & Co., sondern auch für ein gigantisches Followerwachstum auf Rüdigers Accounts. Auf Instagram wurden aus den 2,85 Millionen Followern vom 1. Juni nur einen Tag später 3,36 Millionen. Ein Plus von 510.000 Followern in nur 24 Stunden! Noch ein paar Tage später sind es nun 3,59 Millionen Follower.

#trending // MEEDIA-Analysen

An dieser Stelle ein paar Lesetipps zu Analysen der aktuellen Woche, die ich auf MEEDIA veröffentlicht habe:

#trending // Deutsche Tops der Woche

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Bild“ – „Ausnahmezustand wegen 9-Euro-Ticket – Punks stürmen Promi-Insel Sylt“ (68.000 Likes und Shares)

Instagram-Post nach Likes: Kai Havertz – „First stop, Italy!“ (362.700 Likes)

Facebook-Post nach Interaktionen: „Bartmann“ – „Der lustigste Mann aus dem Internet“ (314.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare)

Tweet nach Likes und Retweets: „Unge“ – „Ron beleidigt andere Menschen unironisch als Geringverdiener und sagt ‚ich pisse deine 1500€ gehalt‘ Wenn er wegen seinem Alkoholkonsum im Krankenhaus landet, kann er das ja dann mal zu den Menschen sagen, die ihn Pflegen und versorgen. Wirklich ekelhaft und respektlos.“ (37.900 Likes und Retweets)

Google-Suchbegrifffe mit mehr als 500.000 Anfragen an einem der jüngsten sieben Tage:
Zverev, Zugunglück, Deutschland – England, Berlin

Wikipedia-Seiten mit mehr als 50.000 Abrufen an einem der jüngsten sieben Tage: Amber Heard, Elisabeth II., Johnny Depp, Pfingsten, UEFA Nations League, Rafael Nadal, Fasia Jansen, Birth (Film), Oskar Schindler

TV-Sendung nach Zuschauern: „heute journal / Wetter“ [7. Juni] (8,887 Millionen)

Serie/Film (Netflix): „Stranger Things

Serie/Film (Prime Video): „The Boys

Serie/Film (Disney+): „Star Wars – Obi-Wan Kenobi“

Youtube-Video nach Views: Kaufland – „Sido’s Beste | Grillprodukte von Sido exklusiv bei Kaufland“ (2.106.200 Views)

DVD nach Verkauf: „The Batman“

Blu-ray nach Verkauf: „The Batman“

Kinofilm nach Besuchern: „Top Gun Maverick“ (407.700)

Podcast-Folge (Spotify): „Gemischtes Hack“ – „#187 Darstellungsformpromis“

Podcast-Folge (Apple): „Lanz & Precht“ – „Ausgabe Vierzig“

Album (Offizielle Deutsche Charts): Die Toten Hosen – „Alles aus Liebe – 40 Jahre Die Toten Hosen“

Album (Spotify): Harry Styles – „Harry’s House“

Single (Offizielle Deutsche Charts): Luciano – „Beautiful Girl“

Song (Spotify) nach Streams: Luciano – „Beautiful Girl“ (4.708.300)

Song (TikTok): Domiziana – „Ohne Benzin (1,1x Speed Version)

Song (Shazam): Kate Bush – „Running Up That Hill (A Deal With God)“

Game (PS5) nach Verkauf: „Lego Star Wars: Die Skywalker Saga“

Game (PS4) nach Verkauf: „Sniper Elite 5“

Game (Switch) nach Verkauf: „Nintendo Switch Sports“

Game (Xbox Series) nach Verkauf: „Sniper Elite 5“

Game (XBox One) nach Verkauf: „Grand Theft Auto V – Premium Edition“

Game (PC) nach Verkauf: „Landwirtschaftssimulator 22“

Buch (Hardcover Belletristik) nach Verkauf: Lucinda Riley – „Die Toten von Fleat House“

Buch (Hardccover Sachbücher) nach Verkauf: Kurt Krömer – „Du darfst nicht alles glauben, was du denkst“

Buch (Paperback Belletristik) nach Verkauf: Sarah Sprinz – „Dunbridge Academy – Anyone“

Buch (Paperback Sachbücher) nach Verkauf: John Strelecky – „Überraschung im Café am Rande der Welt“

Buch (Taschenbuch Belletristik) nach Verkauf: Klaus-Peter Wolf – „Rupert undercover – Ostfriesisches Finale“

Buch (Taschenbuch Sachbücher) nach Verkauf: John Strelecky – „Das Café am Rande der Welt“

#trending // Quellen & Feedback

Für die Analysen und Tops der Woche nutze ich u.a. folgende Daten-Quellen und -Tools:

Was finden Sie gut an #trending Weekly? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige