Anzeige

AGF-Streaming-Charts April

Thriller-Serie „Euer Ehren“ gewinnt die AGF-Streamingcharts im April

Was im Fernsehen gut läuft, schafft es oft auch im Netz, ein größeres Publikum zu erreichen. Der ARD-Sechsteiler „Euer Ehren“ erzielte im April die höchste Streamingreichweite und die meisten Platzierungen in den AGF-Charts.

Anzeige

Überaus erfolgreich startete die neue Thrillerserie „Euer Ehren“ am 9. April sowohl im Fernsehen als auch in der ARD Mediathek. Mit einer gestreamten Nettoreichweite von 0,83 Millionen lag die Auftaktfolge der sechsteiligen deutsch-österreichischen Produktion mit einem kleinen Abstand vor zwei weiteren Folgen auf den Plätzen 2 und 3. Rang 4 übernimmt die Modelshow „Germany’s Next Topmodel“ vom 14. April auf ProSieben mit einer gestreamten Nettoreichweite von 0,67 Millionen. Daneben schaffte es der WDR mit einem Film auf Platz 5 in die Top-20-Liste. Die Verfilmung des Kriminalromans „Drei Tage und ein Leben“ von Pierre Lemaitre kam im Streaming auf eine Nettoreichweite von 0,66 Millionen.

Als letzter von insgesamt vier Sendern schaffte es auch das ZDF mit der „Heute-Show“ auf Platz 15 ins Ranking. Die Satiresendung kam auf eine gestreamte Nettoreichweite von 0,56 Millionen. Zwei weitere Folgen der „Heute-Show“ erzielten eine ähnliche Reichweite in Höhe von 0,55 Millionen (Platz 18) und 0,53 Millionen (Platz 20). „Das Traumschiff“ landete mit 0,54 Millionen auf dem vorletzten Platz.

Insgesamt überwiegen die Beiträge der öffentlich-rechtlichen Sender mit 17 Sendungen sehr deutlich in den Streaming-Charts des Gesamtpublikums. Mit zwölf Sendungen taucht „Das Erste“ am häufigsten auf, die Hälfte dieser Platzierungen belegt die neue Thrillerserie „Euer Ehren“. Das ZDF ist mit vier Sendungen im Ranking vertreten, ProSieben – als einziger Privatsender – mit drei Folgen von „Germany’s Next Topmodel“.

Top 20 TV-Streaming-Charts Gesamtpublikum ab 3 Jahre im April

Platz Sendung Sender Ausstrahlung TV Nettoreichweite (Mio.) Streaming only
1 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,828
2 Euer Ehren Das Erste 10.04.22 0,741
3 Euer Ehren Das Erste 10.04.22 0,722
4 Germany’s Next Topmodel ProSieben 14.04.22 0,671
5 Drei Tage und ein Leben WDR 28.04.22 0,659
6 Germany’s Next Topmodel ProSieben 07.04.22 0,659
7 Praxis mit Meerblick – Schwesterherz Das Erste 15.04.22 0,641
8 Praxis mit Meerblick – Mutter und Sohn Das Erste 01.04.22 0,629
9 Praxis mit Meerblick – Was wirklich zählt Das Erste 08.04.22 0,627
10 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,603
11 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,594
12 Germany’s Next Topmodel ProSieben 21.04.22 0,591
13 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,589
14 Sugarlove Das Erste 13.04.22 0,575
15 heute-show ZDF 29.04.22 0,561
16 Mord auf Shetland – Fern der Heimat Das Erste 14.04.22 0,556
17 Polizeiruf 110: Seine Familie kann man sich nicht aussuchen Das Erste 24.04.22 0,555
18 heute-show ZDF 01.04.22 0,550
19 Das Traumschiff ZDF 17.04.22 0,538
20 heute-show ZDF 08.04.22 0,530
Quelle: AGF

Die drei „Topmodel“-Folgen aus den Gesamtpublikums-Top-20 führen die Liste der jüngeren Zielgruppe an – in derselben Ausstrahlungsreihenfolge und mit einer gestreamten Nettoreichweite von 0,42 Millionen bis 0,49 Millionen. Auf Platz vier folgt der Gewinner des Publikums ab 3-Jahren „Euer Ehren“ mit 0,39 Millionen. Auch der WDR-Film „Drei Tage und ein Leben“ ist in den Streaming-Charts der 14- bis 49-Jährigen auf Platz 7 vertreten, mit einer gestreamten Nettoreichweite von 0,36 Millionen. Die „Heute-Show“ erreichte als beste ZDF-Sendung ihre größte Reichweite mit 0,36 Millionen. Wie beim Gesamtpublikum schafft es die Satire-Show dreimal ins Ranking.

Als zweiter Privatsender konnte „RTL Zwei“ mit „Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe“ ein größeres Streamingpublikum erreichen. Alle drei Folgen in den Top 20 kamen auf eine Reichweite von rund 0,27 Millionen. Anders als im Gesamtpublikum schaffte es auf Platz 18 auch eine Folge vom „Tatort“ ins Ranking, mit einer gestreamten Nettoreichweite von 0,26 Millionen. Genau wie beim Gesamtpublikum überwiegen im April die Sendungen der öffentlich-rechtlichen Sender im Verhältnis 13:7 die TV-Streaming-Charts der jüngeren Altersgruppe. Der am stärksten vertretene Sender ist Das Erste mit sieben Platzierungen – sechs davon belegt die Serie „Euer Ehren“. ProSieben schafft es mit vier statt drei Folgen von „Germany’s next Topmodel“ in die Liste. Das „ZDF“ landet neben vier Sendungen der „Heute-Show“ noch mit einer Folge von „ZDF Magazin Royale“ im Ranking.

Top 20 TV-Streaming-Charts der 14- bis 49-Jährigen im April

Platz Sendung Sender Ausstrahlung TV Nettoreichweite (Mio.) Streaming only
1 Germany’s Next Topmodel ProSieben 14.04.22 0,487
2 Germany’s Next Topmodel ProSieben 07.04.22 0,482
3 Germany’s Next Topmodel ProSieben 21.04.22 0,418
4 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,386
5 Germany’s Next Topmodel ProSieben 28.04.22 0,382
6 heute-show ZDF 29.04.22 0,377
7 Drei Tage und ein Leben WDR 28.04.22 0,361
8 heute-show ZDF 01.04.22 0,358
9 heute-show ZDF 08.04.22 0,356
10 heute-show ZDF 22.04.22 0,336
11 Euer Ehren Das Erste 10.04.22 0,323
12 Euer Ehren Das Erste 10.04.22 0,319
13 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,273
14 Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe RTL Zwei 01.04.22 0,270
15 Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe RTL Zwei 07.04.22 0,270
16 ZDF Magazin Royale ZDF 29.04.22 0,269
17 Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe RTL Zwei 08.04.22 0,268
18 Tatort: Alles was Recht ist Das Erste 03.04.22 0,263
19 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,263
20 Euer Ehren Das Erste 09.04.22 0,260
Quelle: AGF

Zur Methodik: Die monatlichen Hitlisten der AGF basieren ausschließlich auf dem TV-Content und erhalten keine Web-only-Formate. Die Nettoreichweite ergibt sich aus der Zahl der Personen, die den Bewegtbildinhalt der gemessen Angebote für mindestens eine Sekunde gesehen haben. Mehrfachnutzungen einer Person werden nur einmal gezählt. Ausgeschlossen werden Sendungen, die im Sendeprotokoll der Anbieter als Wiederholung gekennzeichnet wurden.

MEEDIA fasst für die bessere Übersichtlichkeit die Sendungen aller Sender zusammen und erstellt für das Gesamtpublikum und die Altersgruppe der 14- bis 49- Jährigen je eine Top-20-Liste.

Anzeige