Anzeige

Michael Jungmann geht in Ruhestand

Tobias Fuchs wird neuer Chefreporter der „Saarbrücker Zeitung“

Foto: SZ/Robby Lorenz

Tobias Fuchs ist ab sofort neuer Chefreporter der „Saarbrücker Zeitung“. Er folgt damit auf Michael Jungmann, der mehr als zwanzig Jahre in dieser Funktion für die Tageszeitung tätig war und nun in den Ruhestand geht.

Anzeige

Fuchs arbeitet schon seit 2020 eng an der Seite von Jungmann. Der 40-Jährige hat einen wissenschaftlichen Hintergrund, arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten München und Erlangen. Nach seinem Volontariat bei der der „Saarbrücker Zeitung“ promovierte er parallel zu seiner Redakteurstätigkeit an der FU Berlin.

„Saarbrücker Zeitung“: Jungmann-Ära endet

Sein Vorgänger Jungmann hatte sein gesamtes Berufsleben bei der Saarbrücker Zeitung verbracht – zunächst als freier Mitarbeiter, ab 1977 als Volontär und dann jahrzehntelang als Reporter und später Chefreporter. Er ist Mitbegründer des „Netzwerks Recherche“.

Michael Jungmann, der scheidende Chefreporter der Saarbrücker Zeitung – Foto: SZ/Rolf Ruppenthal

„Mit hartnäckigen Recherchen und exklusiven Beiträgen sorgte Michael Jungmann immer wieder für viel Gesprächsstoff im Saarland und darüber hinaus. Er hat sich große Verdienste um die Saarbrücker Zeitung erworben“, sagt Chefredakteur Peter Stefan Herbst. Jungmann werde zu besonderen Themen auch im Ruhestand weiter recherchieren und als freier Autor für die „Saarbrücker Zeitung“ schreiben. Auch dem Aufsichtsrat bleibe er erhalten.

th

Anzeige