Anzeige

Streaming-Hitlisten der AGF vom November

„Wetten, dass..?“-Comeback mit neuem Mediatheken-Rekord

Warten gespannt auf den Ausgang der Wette (v.l.n.r.): Thomas Gottschalk, Helene Fischer, Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Michelle Hunziker Quelle: ZDF/Sascha Baumann

Nach zehn Jahren ist der ZDF-Klassiker „Wetten, dass…?“ wieder für eine Jubiläumsausgabe im Fernsehen zurück. Die Show mit Thomas Gottschalk sorgte sogleich für Top-Reichweiten – auch online. RTL punktet mit Kuppelshows.

Anzeige

Es war ein Samstagabend wie in alten Zeiten, als Thomas Gottschalk die „Wetten, dass..?“-Bühne betrat und das 40-jährige Jubiläum der Fernsehshow ankündigte. Doch nicht nur die traditionellen Fernsehgucker sorgten für eine rekordverdächtige Publikumsreichweite. Die nun veröffentlichten Streamingzahlen der AGF für den Monat November belegen: Mit einer gemessenen Streaming-Only-Netto-Reichweite von 0,997 Millionen liegt die Sendung an der Spitze der AGF-Hitlisten seit Beginn der Veröffentlichungen im April 2021.

Neben den beliebten Formaten wie der „heute-show“ mit gestreamten Netto-Reichweiten zwischen 649.000 bis 757.000 erzielte der ZDF-Spielfilm „Die Welt steht still“, mit seinem sehr aktuellen Coronabezug, eine der besten Streaming-Only-Reichweiten des Senders von 530.000.

Bei den ARD-Sendern führt das NDR Fernsehen mit der ersten Folge der dänischen Mini-Serie „White Sands“ die Liste der besten Streaming-Only-Reichweiten mit 910.000 an. Insgesamt sechs Folgen der achtteiligen Staffel landen in der Top-20-Monats-Hitliste. Beim Ersten lagen die Sendungen mit den besten Streaming-Only-Reichweiten nah beieinander. Führend ist der Usedom-Krimi „Der lange Abschied“ mit einer Reichweite von 622.000, gefolgt von dem Film „Zero“, einem Beitrag des Near-Future-Schwerpunkts im Ersten, mit 620.000 und der Serie „Faltenfrei“ mit 605.000.

In der Top 20 von 3sat und Arte konnte der Film „Venus im vierten Haus“ die streamenden Zuschauerinnen und Zuschauer überzeugen. Die Produktion von 2018 erzielte eine Streaming-Only-Reichweite von 533.000. Insgesamt gab es mehr Angebote von arte im Ranking nach Reichweiten. Die Filme „Gefahr und Begierde“ mit 457.000 und „Mare“ mit 408.000 zählen zu den stärksten Ausstrahlungen des Senders.

In der RTL-Familie dominieren erneut die Kuppelshows. Ganz vorne eine Folge des RTL-Zwei-Formats „Adam such Eva“ mit einer Reichweite von 248.000, gefolgt von RTLs „Bachelor in Paradise“ mit einer Zahl von 235.000. Die Hälfte der Top-20-Platzierungen nach Streamingreichweite belegen Folgen von „Bauer sucht Frau“ mit einer fast stetig wachsenden Reichweite von Folge 1 mit 150.000 bis hin zur höchsten Reichweite bei Folge 9 mit 214.000.

Die Partnersuche läuft auch bei ProSieben und Sat.1. Die „Hochzeit auf den ersten Blick“ führt zu den höchsten Reichweiten nach Streamingzahlen. Die Folge 69 und 68 der Sendung belegen Platz 1 und 2 im Ranking mit 241.000 und 237.000 Streaming-only-Reichweite. Die Rückkehr von „TV total“ mit Sebastian Pufpaff landet mit der ersten Folge nur im Mittelfeld der Top 20 – mit einer Streaming-Only-Reichweite von 192.000. In Folge 2 sank die Reichweite auf 134.000, die dritte Novemberfolge ist im Ranking nicht mehr vertreten. Auch „Joko & Klass gegen ProSieben“ lag mit einer Streamingreichweite von 114.000 weit hinter anderen ProSieben-Klassikern wie „The Voice of Germany“ mit einem Wert von bis zu 220.000.

Zur Methodik: Die monatlichen Hitlisten der AGF basieren ausschließlich auf dem TV-Content und erhalten keine Web-only-Formate. Die Nettoreichweite ergibt sich aus der Zahl der Personen, die den Bewegtbildinhalt der gemessen Angebote für mindestens eine Sekunde gesehen haben. Mehrfachnutzungen einer Person werden nur einmal gezählt. Ausgeschlossen werden Sendungen, die im Sendeprotokoll der Anbieter als Wiederholung gekennzeichnet wurden.

Anzeige