Anzeige

Globaler Etat

Dyson mit neuem Mediapartner IPG Mediabrands

Firmenlogo an einem Dyson-Store – Foto: Imago

Das Technologieunternehmen Dyson, bekannt geworden durch seine Staubsauger, vergibt seinen globalen Mediaetat an IPG Mediabrands aus der Interpublic-Holding. Bisher lag die Aufgabe beim WPP-Network Mindshare.

Anzeige

Das weltweit tätige Technologieunternehmen Dyson hat nach einem Pitch IPG Mediabrands zu seinem neuen globalen Mediapartner ernannt. IPG Mediabrands ist die Gruppe der Medianetworks innerhalb der Interpublic-Holding, zu der vor allem Initiative und UM gehören.

Zu den Aufgaben des neuen Betreuers gehören Mediaplanung, Einkauf und Paid Search. Anfang dieses Jahres startete Dyson einen Prozess zur Auswahl eines Partners mit mehreren globalen Agenturen inklusive der aktuellen Agentur Mindshare, heißt es von Dyson-Seite. Zum 1. April 2022 werde IPG die neuen Aufgaben offiziell übernehmen. Die Frankfurter Agentur Mindshare hat hierzulande vor allem die TV-Kampagne von Dyson betreut, Teile der Deutschland-Betreuung lagen auch in London bei Mindshare. Bezüglich der Etathöhe berichten internationale Medien von einer Summe in Höhe von gut 500 Millionen Euro für den globalen Einsatz.

Dyson hat britische Wurzeln, seine Konzernzentrale ist seit 2019 aber in Singapur. Neben Staubsaugern und anderen Haushaltsgeräten expandiert das Unternehmen in Forschung und Herstellung von Festkörper-Batteriezellen, Hochgeschwindigkeits-Elektromotoren, Bildverarbeitungssystemen und maschinellen Lerntechnologien. Die Zahl seiner Mitarbeiter gibt Dyson mit 12.700 an.

rk

Anzeige