Anzeige

Media-Business

Facebook-Mutter Meta vergibt Media an Publicis Groupe

Die neue Facebook-Dachgesellschaft Meta – Foto: DPA

Meta, der neue Name der Facebook-Konzerngruppe, hat sich nach einem Pitch für Spark Foundry als neues Media-Network entschieden. Das berichten übereinstimmend internationale Medien.

Anzeige

Der Gewinner des im Frühjahr angelaufenen Pitches Spark Foundry gehört zur Holding Publicis Groupe. Zu Beginn der Überprüfung hatten auch Agenturen der Holdings Havas, Dentsu und WPP teilgenommen. Mindshare von WPP zog sich jedoch im Sommer aus dem Pitch um den gut 700 Millionen Euro schweren Etat zurück.

„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Spark Foundry unser neuer globaler Mediaplanungs- und Einkaufspartner für das gesamte Markenportfolio von Meta sein wird“, teilt Meta in einer E-Mail an „Adweek“ mit. „Spark Foundry wird für Strategie, Medieninnovation, Planung und Investitionen, kanalübergreifende Ansätze, Tools, Technologie und Operations verantwortlich sein.“

Auf die neue globale Agentur kommen einige knifflige Aufgaben zu. Die Marke Facebook steht unter Druck wegen ihrer Geschäftspraktiken, und der Konzern (zu dem auch Whatsapp gehört) braucht eine gute Strategie für das Rebranding in Meta.

Hierzulande hat Spark Foundry als Teil von Publicis Media seinen Sitz in Düsseldorf. Die Agentur kann Neugeschäft gut gebrauchen, denn sie hatte jüngst im Pitch bei der Deutschen Bank das Nachsehen (MEEDIA berichtete).

Anzeige