Anzeige

"WamS"- und "Bild"-Chefredakteur

Johannes Boie über die „WamS“: „Da können unsere Wettbewerber aus Frankfurt nicht mithalten“

"Welt am Sonntag"- und seit kurzem auch "Bild"-Chefredakteur Johannes Boie – Foto: Axel Springer

Er ist der neue mächtige Mann bei Axel Springer: Johannes Boie. Der 37-Jährige leitet künftig die „Bild“-Gruppe. Kurz vor seiner Berufung sprach MEEDIA mit dem „Welt am Sonntag“-Chefredakteur, der jetzt die rote Gruppe in neues Fahrwasser steuern soll.

Anzeige

Von der aktuellen Entwicklung wurde Johannes Boie überrascht. Monatelang hat sich der „Welt am Sonntag“-Chefredakteur um die Blattstruktur und die neue Frühausgabe am Samstag gekümmert. Jetzt wird er nach dem abrupten Rauswurf von Julian Reichelt neuer Chef der „Bild“-Gruppe, eines der mächtigsten Medien in Deutschland. Von einer Haudegen-Mentalität als Kriegsreporter, wie sein Vorgänger, ist Boie weit entfernt. Ob „Tagesspiegel“, „Spiegel Online“ oder die „Süddeutsche Zeitung“ – jahrelang arbeitete er jenseits des Boulevard-Journalismus, der nach anderen blattmacherischen Mechanismen tickt. Jetzt muss sich……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige