Anzeige

Hubert Burda Media

„Bunte“ baut Führungsebene um

Christiane Hoffmann – Foto: Frank Zauritz

Bei „Bunte“ gibt es nach dem Abgang von Tanja May weiter Bewegung. Nun jedoch verstärken sich das People-Magazin und dessen Online-Ableger. Unter den Neuzugängen ist auch die langjährige „Bild“-Unterhaltungschefin.

Anzeige

So startet die Christiane Hoffmann, die knapp drei Jahrzehnte bei der „Bild“ war, am 1. November als Editor at Large. MEEDIA hatte über die anstehende Personalie bereits Mitte August berichtet. Neben Hoffmann besetzt auch Nike Emich seit 2015 diese Position.

Hoffmann soll in ihrer neuen Rolle die Kernkompetenzen von „Bunte“ – „hochwertigen People-Journalismus, starke Titelstorys und exklusive Berichterstattung“ – „tatkräftig vorantreiben“, heißt es in der Mitteilung. Von 2001 bis Mai 2020 war sie als Autorin und Kolumnistin für das Ressort Unterhaltung und die „Letzte Seite“ der Gesamtausgabe der „Bild“ verantwortlich.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Tanja May die „Bunte“ nach über zwei Jahrzehnten verlassen wird. Seit 2011 war sie bei dem Burda-Medium als stellvertretende Chefredakteurin tätig. Seit dem 1. Oktober arbeitet sie bei Axel Springer. Dort hat sie die Stelle als stellvertretende Chefredakteurin „Bild“ übernommen und verantwortet als Unterhaltungschefin übergreifend für TV, Print und Online die Show-Berichterstattung sowie die „Letzte Seite“ (MEEDIA berichtete).

Weitere Veränderungen in der Chefredaktion und bei „Bunte.de“

Neben der Personalie Hoffmann ist zudem Stephanie Göttmann-Fuchs zum 1. Oktober in die „Bunte“-Chefredaktion eingetreten. Sie ist Leiterin des Unterhaltungsressorts, eine Funktion, die sie seit 2019 inne hat. Göttmann-Fuchs hat bereits ihr Volontariat bei Hubert Burda Media absolviert und arbeitet seit 2005 als Redakteurin bei „Bunte“.

Alina Bähr ist neue Chefredakteurin bei „Bunte.de“ – Foto: Burda Forward

Auch bei „Bunte.de“ gibt es Veränderungen: Ab dem 15. Oktober ist Alina Bähr neue Chefredakteurin. Die 34-Jährige soll die Weiterentwicklung des Portals übernehmen. Bähr war zuvor in verschiedenen Positionen bei Burda Forward tätig, etwa als stellvertretende Nachrichtenchefin und als Head of Entertainment von „Focus Online“. Bähr begann ihre Laufbahn als Kultur-Reporterin bei der „BZ“ und „BZ am Sonntag“. Zwischendurch arbeitete sie auch beim Portal „Watson“ als leitende Redakteurin für Unterhaltung.

Laut Mitteilung wird sie neben der inhaltlichen Seite auch das Brand Management der Marke verantworten, zusammen mit Isabella Kurth. “Wir werden Deutschlands größte People-Marke noch konsequenter ins Digitale übersetzen, um noch mehr Menschen mit unseren Inhalten erstklassig zu unterhalten“, so Florian Festl. Neben seiner Rolle als Chefredakteur von „Focus Online“ leitet er das neu geschaffene Brand Desk bei Burda Forward, unter dessen Dach auch „Bunte.de“ gehört.

Die Stelle der Chefredakteurin war seit geraumer Zeit vakant: Im „Bunte.de“-Impressum wird aktuell noch Charlot Brutscher als Redaktionsleiterin und stellvertretende Chefredakteurin angegeben. Zuvor hatte bis Januar 2020 für rund zwei Jahre Julia Dettmer die Stelle als Chefredakteurin inne.

tb

Anzeige