Anzeige

Im Alter von 77 Jahren

Langjähriger „Kicker“-Herausgeber Rainer Holzschuh gestorben

Rainer Holzschuh – Foto: Imago

Rainer Holzschuh hat das Fußballmagazin „Kicker“ über 50 Jahre lang geprägt. Ende vergangenes Jahr gab er die Herausgeberschaft ab. Nun ist er im Alter von 77 Jahren gestorben.

Anzeige

Rainer Holzschuh fing 1971 beim „Kicker“ als Leiter der Redaktion West an. Von 1978 bis 1983 leitete er die Redaktion Nord. Zwischendurch war er dann auch Pressechef des Deutsche Fußball-Bunds (DFB).

1988 kehrte Holzschuh zum „Kicker“ als Nachfolger von Chefredakteur Karl-Heinz Heimann zurück. Als Chefredakteur und ab 2010 als Herausgeber prägte er das Magazin wie kaum ein Zweiter.  

2004 gehörte Holzschuh zu den Mitgründern der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur am „Kicker“-Standort Nürnberg, die jährlich den Walther-Bensemann-Preis in Erinnerung an den „Kicker“-Gründer verleiht.

„Rainer Holzschuh hat über Jahrzehnte hinweg als Gesicht des ‚Kicker‘ die Sportmedienlandschaft mitgeprägt. Sein Wirken wird noch lange sichtbar bleiben“, sagt Olympia-Verlag Geschäftsführerin Bärbel Schnell.

swi

Anzeige