Anzeige

Fragebogen

Weder Filme noch Serien

Peter Turi Feierabend

Peter Turi ist Journalist seit 41 Jahren und Herausgeber des ältesten deutschen Morning-Newsletter Turi2 seit 14 Jahren. In seiner Freizeit isst er Kuchen – Foto: Peter Turi

Was tun Branchenpersönlichkeiten eigentlich nach Feierabend? Wofür geben sie gerne Geld aus und sind sie für Netflix oder doch für Fitness? Wir haben bei Peter Turi nachgefragt.

Anzeige

Wie lange brauchen Sie vom Büro nach Hause?

5 Sekunden – vom Arbeits- ins Wohnzimmer.

Was tun Sie auf dem Heimweg?

Richtig lange Podcasts hören wie „Alles gesagt“ oder „Die Medien-Woche“.

Was ist für Ihre Work-Life-Balance unersetzlich?

Anderthalb Stunden am Tag allein unter Leuten in einem Wiesbadener Café zu verbringen.

Und für wen sind Sie unersetzlich?

Für das Finanzamt Wiesbaden.

Wann waren Sie das letzte Mal richtig spontan?

Gerade jetzt, da ich denke: Du darfst nicht sterben oder in Pension gehen, bevor du den legendären Debrief-Fragebogen von MEEDIA ausgefüllt hast!

Und was bremst Sie leider immer wieder aus?

Nix, ich bin der Enkel des Bahnhofvorstehers von Kleinheubach und habe gar kein Auto.

Wohin träumen Sie sich in die Ferne?

Warum in die Ferne schweifen, wenn die Nahe liegt so nah? Ich träume von Wandertouren an Rhein, Lahn und Nahe – und realisiere die Träume am darauffolgenden Samstag. 

Haben Sie einen guten Film- und Serien-Tipp für uns?

Guckt keine Filme oder Serien – und freut euch über die gewonnene Lebenszeit! 

Ihr Lieblingsbuch heißt

Sparbuch. turi2 edition. Letzteres zahlt auf ersteres ein.

Ihr Lieblingsrestaurant heißt

… „Main Nizza“ in meiner Geburtsstadt Frankfurt.

Fankurve oder Theatersaal?

Wieso oder?

Von der Stange oder nach Maß?

Vom Grabbeltisch.

Wofür geben Sie gerne Geld aus?

Für die wunderbaren Autorinnen*, Art Directorinnen* und Fotografinnen* der turi2 edition (*Männer sind mitgemeint).

Und was gehört zu Ihren Guilty Pleasures?

Mein sündigstes Vergnügen ist es, mich niemals sattzusehen an YouTube-Videos von Pannen, Unfällen und Naturkatastrophen.

Der Sinn des Lebens ist …

… fröhlich dem Tod entgegen zu leben: Es ist unnötig zu leiden, aber man muss gelitten haben, um das zu verstehen.

Und irgendwann werden Sie ganz sicher …

… vermelden können, dass nach ca. fünf Jahren Klavierüben meine linke Hand anfängt, mit der rechten zu kooperieren.


Auch Sie sind für Ihr Finanzamt unverzichtbar? Schreiben Sie uns gerne an feierabendmacher@meedia.de

Frühere Feierabendmacher Turi
Katharina Schüller, Alexander Kiock, Sara Sihelnik, Blundstone Osterberger

Mehr Lust auf Feierabendmacher? Hier finden Sie die privaten Geheimnisse der Macher von Marken, aus Medien, aus Agenturen und aus der Tech-Szene.

Anzeige