Anzeige

"Q&A and Polls"

Spotify startet Interaktions-Tool für Podcasts

Der schwedische Streamingdienst Spotify – Foto: Imago

Spotify führt eine neue Funktion für Podcastmacher ein, die direkte Interaktion mit den Hörern ermöglicht. Unter dem Namen „Q&A and Polls“ macht der Streamingdienst das Tool in 160 Märkten verfügbar.

Anzeige

„‚Q&A and Polls‘ ermöglicht es den Hörern, auf den Podcast-Episodenseiten in der Spotify-App auf kurze Fragen zu antworten, die von den Machern der Sendung gestellt werden“, heißt es vom Unternehmen. Dadurch solle eine engere Communitybindung ermöglicht werden.

„Während der Testphase haben wir gesehen, dass Creator ‚Q&A and Polls‘ auf unterschiedlichste Art und Weise nutzen: um Vorschläge für zukünftige Gäste zu erhalten, um Feedback zur Themenwahl und zum Format zu erhalten und um eine unterhaltsame Gamification zu schaffen, die die Hörer dazu bringt, wiederzukommen, um die Meinung der Hosts zu ihren Antworten zu hören.“

Spotify ermöglicht mit „Q&A and Polls“ direkte Interaktion zwischen Podcastern und Hörern – Foto: Spotify

Die neue Funktion ist nur für Podcastcreator nutzbar, die mit dem Spotify-Tool „Anchor“ arbeiten. Die Umfragen beziehungsweise Q&As sind für Nutzer auf den jeweiligen Episodenseiten abrufbar. Nach Abstimmung für eine Antwortoption wird das Ergebnis der Gesamthörerschaft angezeigt.

„Wir glauben, dass die Zukunft des Podcasting interaktiv ist“, heißt es in der Mitteilung. Spotify arbeitet derzeit an vielen Neuerungen im Podcastbereich. So wurde erst vor Kurzem die Funktion „Music + Talk“ vorgestellt (MEEDIA berichtete).

th

Anzeige