Anzeige

Ab Januar

„Tagesschau“: Susanne Stichler und Michail Paweletz moderieren künftig am Nachmittag

Michail Paweletz (l.) und Susanne Stichler übernehmen die Moderation weiterer "Tagesschau"-Ausgaben. Foto: NDR/Thorsten Jander (M) (Montage: MEEDIA)

Die „Tagesschau“-Nachmittagsausgaben bekommen zwei neue Moderator*innen. Susanne Stichler und Michail Paweletz beerben beim ARD-Nachrichtenflaggschiff ab Januar 2022 Claus-Erich Boetzkes, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Anzeige

Für beide ist die Moderation der „Tagesschau“ kein Neuland: Susanne Stichler war bereits in den vergangenen Jahren als Urlaubsvertretung in den Nachmittagsausgaben zu sehen. Michail Paweletz sammelte jahrelang Erfahrung bei „Tagesschau24“ und im „ARD-Nachtmagazin“. Neben Stichler und Paweletz moderiert weiterhin auch Susanne Holst die „Tagesschau“-Ausgaben um 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr.

„Alle Sendungen der Tagesschau werden rund um die Uhr durch Moderatorinnen und Moderatoren mit großer journalistischer Souveränität und viel Erfahrung moderiert“, so Marcus Bornheim, Erster Chefredakteur von ARD-Aktuell. „Gerade für unsere Breaking-News-Berichterstattung sind diese Kompetenzen besonders wichtig. Susanne Holst sowie jetzt auch Susanne Stichler und Michail Paweletz beherrschen ihr Handwerk wirklich perfekt.“

ARD-Aktuell-Chef: Boetzkes „hat diese Redaktion mitgeprägt“

Claus-Erich Boetzkes verabschiedet Marcus Bornheim schweren Herzens in den Ruhestand: „Er hat diese Redaktion mitgeprägt und viele Breaking-News-Situationen gemeistert. Er hat die Zuschauerinnen und Zuschauer an die Hand genommen und durch das Auf und Ab eines Nachrichtentages geführt. Ohne Hektik, ruhig und immer zugewandt. Er wird uns fehlen. Für seinen künftigen Lebensabschnitt wünschen wir ihm das Allerbeste.“

th

Anzeige