Anzeige

Drohender Machtkampf

Wie Gruner + Jahr bei RTL eine Zukunft haben könnte

Mediengruppe RTL in Köln – Foto: Imago / Future Image

Gruner + Jahr droht unter den Fittichen von RTL unterzugehen, wenn nicht an der Spitze der künftigen Führung ein klarer Fürsprecher für das Print- und Markengeschäft um „Stern“, „Geo“ & Co. steht. Ein Machtkampf droht, meint MEEDIA-Redakteur Gregory Lipinski.

Anzeige

Als Julia Jäkel im April bei Gruner + Jahr ausschied, muss sie längst geahnt haben, was aus dem einstigen Verlagstanker am Baumwall wird – kein eigenständiger Konzern mit einer eigenen publizistischen Identität, sondern ein Anhängsel der mächtigen Schwestergesellschaft RTL. Jetzt wird das Hamburger Medienhaus vom Kölner TV-Sender für einen lächerlichen Betrag von 230 Millionen Euro geschluckt. RTL zahlt nicht einmal den Jahresumsatz von 500 Millionen Euro für die Marken „Stern“, „Geo“ und „Brigitte“ & Co., was bei solchen Transaktionen im Mediengeschäft……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige