Anzeige

Übernahme im Online-Marketing

Taboola kauft die E-Commerce-Plattform Connexity

Adam Singolda Taboola

Taboola-Chef Singolda – Foto: Taboola

Der Empfehlungsspezialist Taboola kauft die E-Commerce-Plattform Connexity für 800 Millionen Dollar und will so E-Commerce-Empfehlungen ins Open Web bringen.

Anzeige

Taboola hat heute bekannt gegeben, Connexity für 800 Millionen Dollar zu übernehmen. Connexity arbeitet nach Taboola-Angaben mit 1.600 Unternehmen zusammen und hilft Marken und Händlern wie Walmart, Wayfair, Skechers, Macy’s, E-Bay und Otto, ihre Zielgruppen im Open Web zu erreichen. Das Unternehmen unterstütze 6.000 Publisher wie Condé Nast, DotDash, Hearst, Vox Media, Meredith, News Corp Australia bei der Entwicklung von Content-Commerce-Strategien, indem sie Produkte neben redaktionellen Inhalten präsentieren. Pro Monat würden eine Million Transaktionen erzielt. Die Vorteile für Anzeigenkunden und Publisher sind laut Taboola: Es können zukünftig neue Anzeigenkunden mit der Zielgruppe von Taboola, die aus 500 Millionen täglich aktiven Nutzern besteht, in Kontakt treten.

Connexity ist schon seit etlichen Jahren in Deutschland aktiv und hat seinen hiesigen Sitz in Karlsruhe.

Taboola-Gründer und -Chef Adam Singolda hat sein Unternehmen kürzlich an die Börse gebracht (MEEDIA berichtete). Hier schreibt er im Blog über den Connexity-Deal.

rk

Anzeige