Anzeige

Die Juni-Klickbilanz der deutschen Onlineangebote

Online-IVW: „kicker“ wächst gegen den Trend, „Mopo“ kehrt auf Platz 54 zurück

Außer den Themen Wetter – wegen des Sommers – und Sport – wegen der Fußball-EM – verloren die meisten großen Onlinemarken im Juni Visits gegenüber dem Mai. Besonders deutlich ging es für Ippen.Media bergab. Neu dabei in der Top 100: die Hamburger Morgenpost, die nun wieder allein ausgewiesen wird, und IVW-Neuling Schlager.de.

Anzeige

Auf den ersten 20 Plätzen der IVW-Tabelle gewannen lediglich drei Wetter-Angebote und zwei Sportmarken hinzu: „WetterOnline“, „wetter.com“, „The Weather Channel“ auf der einen Seite, der „kicker“ und „Sport1“ auf der anderen Seite. Die Gründe sind klar: Nach dem Wetter schauen im Sommer traditionell mehr Menschen – und die Sport-Websites und -Apps profitierten vom Fußball-EM-Traffic. Deutliche Verluste erlitten bei den Inlands-Visits hingegen „ebay Kleinanzeigen“, „T-Online“, „upday“, „mobile.de“, „Zeit Online“ und vor allem „Ippen.Media“. Die unter der Dachmarke gezählten Angebote wie „Merkur“,……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige