Anzeige

Paid Content

G+J investiert fünf Millionen Euro in Plus-Angebote

Dieses Jahr will das Verlagshaus Gruner + Jahr weitere fünf Millionen Euro in Plus-Angebote investieren. Das Geld soll in bereits bestehende Angebote fließen, aber auch verwendet werden, um neue aufzubauen.

Anzeige

Zu den bestehenden Angeboten gehören der „Stern“, „Capital“, „Geo“, „Stern Crime“ und das Fußballmagazin „11Freunde“. Welche neuen Angebote aufgebaut werden sollen, ist nicht bekannt.

Digitale Abonnements, was Plus-Angebote letztendlich sind, bietet Gruner + Jahr seit 2019 an, teilt das Unternehmen mit.

Gruner + Jahr will mit der „Digital-Journalismus-Offensive“ in den Ausbau der Redaktionen und des Datateams investieren. Laut Unternehmensseite entstehen 2021 insgesamt mehr als ein Dutzend neue Stellen. Außerdem will G+J die technologische Plattform und die Vertriebssysteme weiter ausbauen, über die die Bezahlangebote ausgespielt werden. 

Carina Laudage und Bernd Hellermann, Geschäftsführer G+J Digital Media: „Das Interesse der Leserinnen und Leser an unseren Plus-Angeboten zeigt, dass der Markt in Bewegung ist. Das bestärkt uns darin, weiter in den digitalen Journalismus zu investieren.“

ls

Anzeige