Anzeige

Media-Networks

GroupM: Daniela Tollert wird Chefin fürs Neugeschäft, Fabian Kietzmann kehrt zurück

Daniela Tollert und Fabian Kietzmann – Foto: GroupM

Innerhalb von GroupM wechselt Daniela Tollert vom Posten der Chief Digital Officer in die neu geschaffene Position der Chief Growth Officer (CGO). Die Leitung Product & Services übernimmt Fabian Kietzmann, der von Ströer kommt.

Anzeige

Ausgangspunkt der zwei Personalien sind die veränderten Anforderungen der Werbekunden in den Bereichen Data, MarTech, E-Commerce und Biddable Media (Search, Social, Programmatic). Daniela Tollert wechselt bei GroupM zum 1. Juli von ihrer aktuellen Rolle als CDO in die neu geschaffene Position der Chief Growth Officer (CGO). In dieser Funktion verantwortet sie den Aufbau und die Leitung des Business Development. Ziel des neuen Bereichs ist die Entwicklung und Implementierung neuer Kundenlösungen für eine Welt nach den 3rd-Party-Cookies, von digitalen und crossmedialen Angeboten und Data- und AdTech-Lösungen. Der Ausbau strategischer Partnerschaften mit Playern wie Facebook, Google, Amazon, deutschen Medienhäusern und Tech-Dienstleistern spielt künftig bei GroupM „ebenfalls eine große Rolle“, teilt die Mediaagenturgruppe mit.

Tollert soll mit ihrem Growth-Team neue Wachstumsfelder gemeinsam mit Agenturen und Kunden erschließen. Darüber hinaus soll das Team größere Veränderungsprozesse der GroupM begleiten und die internationale Vernetzung stärken. GroupM ist eine Gruppe von Media-Networks wie MediaCom, Wavemaker, Essence und Mindshare und gehört zur WPP-Holding.

Die Leitung des Bereichs Product & Services übernimmt ab 1. Juli Fabian Kietzmann als neuer Chief Product & Services Officer (CPSO) von GroupM. In dieser Position wird der ehemalige Managing Director Sales von Ströer gemeinsam mit den operativen Spezialistenteams die Digital-Expertise der Gruppe weiter ausbauen. Dieses Spezialistenteam wird zu November 2021 durch den Search & Social-Experten Patrick Peinecke erweitert. In ihren Funktionen berichten Tollert und Kietzmann an Karin Ross, CEO von GroupM.

Eine Nachfolge für Tollerts bisherige Position gibt es nicht. Teils kümmert sie sich um ihre bisherigen Aufgaben weiter, teils werden sie von Kietzmann übernommen.

„Wir haben uns intensiv damit beschäftigt, wie wir im Rahmen unserer Gruppenstrategie weiteres Wachstum generieren und im Sinne unserer Campus-Philosophie `Gemeinsam mehr erreichen´ die erfolgreiche agenturübergreifende und trotzdem kundenzentrische Zusammenarbeit weiter ausbauen“, so Karin Ross, CEO von GroupM Germany. „Mit dem neuen Bereich Growth, der Verstärkung von Product & Services und einer entsprechenden Neuaufstellung im Management, in der die neuen Strukturen um Daniela Tollert und Fabian Kietzmann einen ersten wichtigen Schritt bedeuten, werden wir künftig bestens gewappnet sein, um den Größenvorteil der Agenturgruppe auch jenseits von Trading & Commercials konsequent und schnell für alle Kunden zu nutzen und in maximal erfolgreiche Ergebnisse zu übersetzen.“

Vitae von Tollert und Kietzmann

Tollert ist bereits mehrere Jahre als CDO bei GroupM tätig. So hat sie seit 2016 den Um- und Aufbau einer digitalen Beratungsunit innerhalb von GroupM vorangetrieben. Zuvor war sie von 2011 bis 2016 Mitglied des Managements von MediaCom, seit 2015 als Geschäftsführerin für das Digitalgeschäft von MediaCom und zugleich für die Führung großer Kundenteams und Accounts zuständig.

Kietzmann ist ein Rückkehrer. Er startete seine Karriere 2004 als Trainee bei MediaCom, wurde 2013 zum Geschäftsführer des Networks berufen und stieg anschließend zum Chief Strategy Officer auf. Jetzt kommt er von Ströer Media Solutions, wo er als Managing Director Sales agierte.

rk

Anzeige