Anzeige

Anzeigenblätter

Wie sich BVDA-Präsident Alexander Lenders eine neue Presseförderung vorstellt

Alexander Lenders – Foto: BVDA

Die Kostenprobleme in der Zustellung belasten immer stärker die Presselandschaft. Besonders betroffen sind hiervon die hochauflagigen Anzeigenblätter. BVDA-Präsident Alexander Lenders fordert deshalb, dass die künftige Bundesregierung die geplante Presseförderung neu ausrichtet.

Anzeige

Alexander Lenders kennt sich mit Anzeigenblättern bestens aus. Als Geschäftsführer steuert er seit Jahren die Verlage und Zustellunternehmen der mittelständisch-geprägten Weiss-Gruppe in Monschau. Gegründet 1875 gehört das traditionsreiche Unternehmen mit 1.200 Mitarbeitern zu einer der ältesten Anzeigenblatt-Verlage in Deutschland. Publizistische Flaggschiffe sind in Ostdeutschland der „Wochenkurier“, der in Sachsen und Brandenburg Woche für Woche in einer Auflage von einer Million Exemplaren erscheint und im Westen der „Wochenspiegel“ mit 600.000 Exemplaren. Beide Blätter sind wichtige Ertragsbringer des Familienbetriebs. Zusätzlich hat sich……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige