Anzeige

"Verkauf fiel uns nicht leicht"

Warum „Kieler Nachrichten“-Verleger Heinrich Madsack mehr Macht einräumt

Bei den „Kieler Nachrichten“ verändern sich die Machtverhältnisse. „KN“-Verleger Christian Tobias Heinrich hat eine Beteiligung von einem Prozent und einer Stimme an die Madsack Mediengruppe abgegeben. In einem Brief an die Mitarbeiter rechtfertigt er den Verkauf mit Synergie-Effekten und notwendigen Investitionen.

Anzeige

Rund ein Jahr haben die Verhandlungen mit der Madsack Mediengruppe gedauert. Dann war sich Christian Tobias Heinrich, Verleger der „Kieler Nachrichten“ und der „Segeberger Zeitung“, mit Madsack-Chef Thomas Düffert einig. Heinrich, bislang Mehrheitsgesellschafter bei der Kieler KN-Gruppe, gibt einen Prozent und eine Stimme an Madsack ab. Damit besitzen die Hannoveraner an der KN-Gruppe 50 Prozent plus eine Stimme und halten so die Mehrheit an dem Zeitungsunternehmen. Bisher waren es 49 Prozent. Das Kartellamt muss dem Erwerb allerdings noch zustimmen.  Dass……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige