Anzeige

Nächste Personalie

„Tagesthemen“-Moderatorin Pinar Atalay wechselt zu RTL

Pinar Atalay und Peter Kloeppel – Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius / Morris Mac Matzen

Nächster namhafter Neuzugang bei der Mediengruppe RTL: Pinar Atalay wird vom 1. August an exklusiv beim Kölner Sender arbeiten. Sie verlässt überraschend die ARD, wo sie seit einigen Jahren zum Moderationsteam der „Tagesthemen“ gehörte.

Anzeige

Die Mediengruppe RTL hat den nächsten Neuzugang für ihre Informationsoffensive verkündet. Pinar Atalay verlässt die ARD und damit die „Tagesthemen“ und wechselt zum 1. August exklusiv zu RTL. Dort soll sie den Ausbau der Informations- und Nachrichtenangebote „in zentraler Rolle mitgestalten“, teilte die Mediengruppe am Dienstag mit.

Atalay sagt zum Schritt: „In diesen politisch spannenden Zeiten wird das journalistische Profil von RTL weiter gestärkt, und ich freue mich, daran teilhaben zu dürfen. Ich möchte mit meiner Erfahrung als TV-Journalistin und Moderatorin dem steigenden Informationsbedürfnis der Zuschauer:innen gerecht werden, mit Qualitätsjournalismus, der für die Gesellschaft unabdingbar ist.“

Für das Kölner Unternehmen ist es nicht der erste prominente Neuzugang in jüngster Zeit: Bereits im März wurde bekannt, dass Jan Hofer künftig Anchorman bei RTL und eine Nachrichtensendung im Hauptabendprogramm des Senders erhalten wird. Erst im Dezember 2020 moderierte er seine letzte „Tagesschau“, nach 35 Jahren als Sprecher im Ersten (MEEDIA berichtete). Genaue Details zur Sendung gibt es bislang nicht, möglicherweise erfährt die Öffentlichkeit bei den Screenforce Days in der kommenden Woche einige neue Informationen.

ARD hat nächsten namhaften Abgang zu verkraften

Nun hat RTL mit Atalay eine erfahrene Nachrichtenjournalistin engagiert, deren erstes Projekt das Wahl-Triell am 29. August sein soll. Dieses wird sie laut Mitteilung gemeinsam mit Peter Kloeppel moderieren. In ihrer neuen Funktion berichtet Atalay künftig direkt an Gerhard Kohlenbach, Chefredakteur Nachrichten bei RTL News.

Für die ARD ist es indes nicht der erste prominente Abgang, den es in Richtung der privaten Sender zieht. Linda Zervakis hat die „Tagesschau“ erst kürzlich verlassen und arbeitet nun für ProSieben. Dort bekommt sie etwa gemeinsam mit Matthias Opdenhövel ein wöchentliches Live-Format (MEEDIA berichtete).

Kloeppel, Hofer und Atalay sollen RTL-Nachrichtenformate prägen

Stephan Schmitter, Geschäftsführer RTL News, zeigt in der Mitteilung auf, was er sich künftig vom Team um Atalay erhofft: „Gemeinsam mit Peter Kloeppel und Jan Hofer wird sie zukünftig unsere Nachrichtenformate, Spezialsendungen und Themenabende prägen und unseren Zuschauerinnen und Zuschauern die komplexen Zusammenhänge der Welt verständlich erläutern und einordnen.“ Erst im April hatte Schmitter gegenüber der „FAZ“ angekündigt, dass das Nachrichtenangebot rund um „RTL Aktuell“ ausgebaut werden soll.

Atalay hat ihre journalistische Karriere beim NRW-Lokalsender Radio Lippe gestartet, wo sie auch ein Volontariat absolvierte. Seit 2009 moderiert sie die Hauptnachrichten des NDR in Hamburg, seit März 2014 gehört sie zum festen Moderationsteam der „Tagesthemen“ bei ARD.

Anzeige