Anzeige

Ein starker Jahrgang

ADC Talent Award 2021: Zum ersten Mal seit 2017 gab es drei Grand Prix

Seit 2017 den ersten Grand Prix in der Kategorie Praxisarbeiten gewann das Nachwuchsteam von Serviceplan für das Projekt „Meltdown Flags" – Foto: Serviceplan

Traditionell als erstes werden im Rahmen des ADC-Wettbewerbs die Junioren für ihre herausragenden Arbeiten geehrt. In diesem Jahr schien es ein herausragender Jahrgang gewesen zu sein – die Juroren befanden drei Arbeiten als so herausragend, dass sie dafür jeweils einen Grand Prix spendierten. Außerdem vergaben sie 24 Mal einen goldenen, 25 Mal einen silbernen und 36 Mal einen bronzenen Nagel.

Anzeige

Die Juroren der Talent-Arbeiten zeigten sich überwältigt, so stark fanden sie die diesjährigen Einreichungen für den Talent-Wettbewerb des Art Director Club (ADC). Gepa Hinrichsen meinte gar, sie seien vielleicht das Beste am ADC. „Fantasievoll, engagiert und auch handwerklich eine Eins,“ befand sie in der Nachbetrachtung. „Fast jede Gold-Arbeit hatte das Zeug ein Grand Prix zu werden und wurde in der Jury entsprechend heiß diskutiert. Relevante Themen liebevoll und positiv anzupacken – darum ging es und darum wird es sicher auch……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige