Anzeige

Lokale Vielfalt

„Rums“, „VierNull“ & Co.: Wie Startups den Lokaljournalismus aufmischen wollen

Collage der Medien-Startups, die im Lokalen gestartet sind oder bald starten – Fotos: Rums, VierNull, Katapult

Dem Lokaljournalismus geht es nicht gut. Redaktionen werden verkleinert, teils geschlossen, das Angebot nimmt ab. Nun wird in einigen Städten versucht, neue, von großen Medienhäusern unabhängige Marken zu etablieren. MEEDIA blickt auf „VierNull“, „Rums“ und Co.

Anzeige

An lange Arbeitstage ist Christian Herrendorf aus seiner bisherigen Laufbahn im Lokaljournalismus gewöhnt, zuletzt als Leiter der „WZ“-Redaktion in Düsseldorf. Die Tageszeitung hat er inzwischen verlassen, die langen Arbeitstage sind geblieben. Kein „Nine to Five“-Job, stattdessen eher zwölf Stunden. Denn gemeinsam mit Hans Onkelbach, lange Jahre Lokalchef der „Rheinischen Post“ in Düsseldorf, Fotograf Andreas Endermann und Boris Bartels, verantwortlich fürs Marketing, hat er „VierNull“ gegründet. Ein Digitalmedium, angetreten um das in der Vergangenheit geschrumpfte Medienangebot der NRW-Landeshauptstadt wieder zu vergrößern.……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige