Anzeige

Targeting ohne Cookies, Teil 1

Digitale Werbung sucht anonymen Nutzer

Anonymer User Imago

The masked User - Wirklich ein Problem für die Werbebranche? - Foto: Imago - Copyright: Victor Bordera

Amazon und Google fahren Rekordgewinne ein, während andere Publisher händeringend versuchen zu verstehen, wie der offene digitale Werbemarkt in Zukunft funktioniert. In dieser Artikelserie zeigt MEEDIA die Möglichkeiten auf, die Marketer haben, um Interessenten individuell anzusprechen und welche Hausaufgaben sich daraus für Publisher ergeben.

Anzeige

Update 31.5.2021: Der Artikel ist die Startseite einer Serie über die verschiedenen alternativen Methoden, die weitgehend ohne 3rd-Party-Cookies auskommen. Die folgenden Artikel werden hier verlinkt. ID-basiertes Targeting Fitbit hats getestet: IDs effizienter als 3rd-Party-Cookies Kontext-Targeting Situatives Targeting als Produkt CTV boomt, sagt eine Studie von FreeWheel Nur ein Bruchteil der CTV-Nutzer sind werberelevant Choice Driven Wenn der Nutzer sich selbst Werbung aussucht Native Advertising 1st-Party-Daten Der bessere Consent Behavioral Targeting Google FLoC Neu: FLoC ist ein mächtiges Tool Mobile Targeting……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige