Anzeige

IVW-Analyse für das erste Quartal 2021

Die Auflagen der größten 90 Regionalzeitungen: die geringsten Verluste im Norden und im Süden

Die 90 größten Regionalzeitungen landeten im ersten Quartal 2021 laut IVW allesamt unter ihren Verkaufszahlen des Vorjahres. Am nächsten kam den Vergleichswert dank E-Paper-Abos „Der Tagesspiegel“, vergleichsweise geringe Verluste gab es zudem in Baden-Württemberg, Bayern und bei einigen Titeln in Niederachsen und Schleswig-Holstein.

Anzeige

Beginnen wir unsere traditionelle Reise durch die Auflagen der Lokal- und Regionalzeitungen wie immer in Berlin. Dort sind seit dem vierten Quartal 2020 auch wieder die „Berliner Zeitung“ und der „Berliner Kurier“ dabei. Da die Zahlen vor einem Jahr jedoch nicht gemeldet wurden, fehlt der Vorjahresvergleich. Für die „Berliner Zeitung“ ging es jedoch inzwischen auch hinter die „Berliner Morgenpost“ zurück auf Platz 4. Vergleichsweise glimpflich davon kam Marktführer „Tagesspiegel“ mit einem Mini-Minus von 0,1 Prozent, das dank über 5.000 neuen……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige