Anzeige

Neue Marketingchefin

Hugo Boss heuert Miah Sullivan als neue CMO an

Miah Sullivan – Foto: Hugo Boss

Zum 1. Mai übernimmt Miah Sullivan die Position Director Global Marketing & Brand Communications bei der Hugo Boss AG.

Anzeige

Miah Sullivan folgt auf Lüder Fromm, der das Unternehmen im Frühjahr diesen Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Mit der Personalie betritt das Modeunternehmen quasi Neuland. Zum ersten Mal wird in Metzingen eine Frau die Position Director Global Marketing & Brand Communications verantworten.

Die – übrigens ausschließlich männliche – Vorstandsriege verspricht sich von der Personalie übrigens einiges. Sullivan hat Erfahrungen im hochwertigen Fashion-Segment. Sie kommt vom amerikanischen Luxusmode-Hersteller St. John Knits, wo sie in gleicher Position tätig war. Davor war sie in unterschiedlichen leitenden Postionen beim Brillenhersteller Luxottica und bei Furla unter Vertrag.

Mit dieser Expertise bildet Miah Sullivan nicht nur die komplette Produktrange von Hugo Boss ab. Sie bringt auch umfangreiche Erfahrungen in der Digitalisierung mit. Und genau das ist es, was Hugo Boss laut PM von ihr erwartet: „Miah Sullivans umfangreiche Erfahrung in der digitalen Transformation von Marketingaktivitäten und ihr ausgeprägtes Verständnis für die Emotionalisierung von Marken und Produkten werden entscheidend dazu beitragen, die Begehrlichkeit der Marken Boss und Hugo weiter zu steigern und eine kundenzentrierte Ausrichtung der zukünftigen Marketingprojekte sicherzustellen“, heißt es dort.

cb

Anzeige