Anzeige

easyCredit BBL

The Ambition will neue Wege der Hiphop Culture aufzeigen

Die easyCredit BBL will sich mit Unterstützung von The Ambition in der Hiphpo-Kultur verwurzeln – Foto: Imago/Peter Kolb

Basketball ist Hiphop, Kultur und Lifestyle. Das will die Basketball Bundesliga (BBL) jetzt noch mehr kultivieren und hat The Ambition damit beauftragt, eine Strategie und Konzeption zu entwickeln, um die Marke BBL in diesem Bereich weiterzuentwickeln.

Anzeige

Fragt man Basketball-Spieler und -Fans nach ihren Lifestyle-Präferenzen, erhält man sehr oft die Antwort, er sei popkulturell ausgeprägt und Hiphop sei das Musikgenre, in dem man sich wiederfinde. Kein Wunder also, dass die easyCredit BBL ihre Marke konsequent in diese Richtung weiterentwickeln und darüber neue, vor allem auch jüngere Zielgruppen erschließen will.

Für die Re-Positionierung wurden „Sporttainment“ und „Basketball-Lifestyle“ als die stärksten Differenzierungsmöglichkeiten ausgemacht. Mit der konsequenten Verortung der Marke im Lifestyle-Bereich will die BBL ihre popkulturelle Strahlkraft in den kommenden Jahren deutlich steigern. Und das Potenzial des Basketballsports in Verbindung mit Hiphop-Kultur als substanziellem Bestandteil der Lebenswirklichkeiten großer und relevanter Zielgruppen ist enorm.

Spagat zwischen Markenführung und kultureller Kredibilität

„Basketball und Hiphop-Kultur sind seit jeher eng miteinander verwoben. In keiner anderen Sportart ist die Symbiose zwischen einem kulturellen Stil und dem Sport so authentisch und stark ausgeprägt. Sowohl Profis als auch Freizeit-Spieler*Innen und Basketballinteressierte im Allgemeinen finden Hiphop so sehr wie kein anderes Musikgenre in ihrem Lifestyle wieder“, sagt Sebastiano Provenzano, Leiter Strategisches Marketing der easyCredit BBL. „Doch nicht nur in der Musik, sondern auch in den Bereichen, Fashion, Dance, Kunst oder im Kontext gesellschaftlich relevanter Bewegungen wie Black Lives Matter sind die Berührungspunkte vielfältig und stets relevant. Wir glauben an die Kraft der Kultur.“ Mit The Ambition meint Provenzano einen Partner an der Seite zu haben, „der den Spagat zwischen Markenführung und kultureller Kredibilität beherrscht”.

Kooperationen und Kollaborationen als Schlüssel zur Kultur

Hiphop-Kultur – von Street Fashion und Sneakers, über Rapmusik bis zu Streetart und Design. 42 Prozent der GenZ beschreiben ihren Stil laut Boston Consulting Group als „street” oder Hiphop. „Populäre Kultur setzt Trends, prägt Bildästhetiken und unsere Sprache. Hiphop-Kultur ist der
Raum, in dem Jugend definiert, was als cool gilt. Ihre Definition prägt die gesamte Gesellschaft“, so Phillip Böndel, CEO von The Ambition. Diesen Hebel will er für die easyCredit BBL in Bewegung setzen, um ihr die Aufmerksamkeit und Stellung zu verschaffen, die der Profibasketball in Deutschland seine Überzeugung nach verdient hat.

Konkret bedeutet das, dass The Ambition im ersten Schritt eine Strategie erstellt, mit der die Liga zu einem organischen Teil der Kultur werden kann. Die Corporate Identity der Liga soll in einem „Culture Identity Guide” um soziokulturelle und formalästhetische Aspekte der Hiphop-Kultur erweitert werden. Auf dieser Basis wird die Ausarbeitung eines „Culture Playbooks” erfolgen, das Maßnahmen für die kommenden Spielzeiten aufzeigt.

Laut Böndel soll das „Culture Playbook“ nicht als Bauanleitung für eine Agentur verstanden werden, die die darin stehenden Maßnahmen exekutiert. Vielmehr ginge es um Maßnahmen, die von den Besten der Szene umgesetzt werden sollen. The Ambition kuratiert die aktuell angesagtesten Streetware-Designer, die dann die Trikots für die Saison entwerfen; findet die besten Produzenten für Musikvideos und das neue Sounddesign der BBL usw.

„Es geht darum Partner zu rekrutieren, die das authentisch umsetzen können“, sagt Böndel. Und Tobias Kargoll, Chief Cultural Officer von The Ambition ergänzt: „Wenn man Teil einer Kultur werden möchte, helfen vereinzelte Aktionen nicht. Menschen durchschauen, ob jemand ein ehrliches Interesse hat oder Alibi-Marketing betreibt. In unserer Zusammenarbeit schaffen wir die Grundlage für eine glaubwürdige Verwurzelung der easyCredit BBL in der Hiphop-Kultur.”

Anzeige