Anzeige

Audio-App

Angriff auf Clubhouse – Spotify übernimmt Locker Room

Foto: Imago

Spotify schluckt Betty Labs, die Firma hinter der Audio-App Locker Room. Die konzentriert sich bislang auf Live-Sport, soll nun aber zur Clubhouse-Konkurrenz werden.

Anzeige

„Diese Übernahme baut auf unserer Arbeit an den Audio-Formaten der Zukunft auf und wird Spotifys Einstieg in den Live-Audio-Bereich beschleunigen“, heißt es in der Pressemitteilung des schwedischen Streaming-Anbieters. Im besagten „Live-Audio-Bereich“ tummeln sich momentan vor allem Clubhouse und Twitter Spaces, auch Facebook arbeitet an einem Produkt.

Spotify geht mit Locker Room ins Rennen

Bei Locker Room gab es bislang nur Live-Audio-Diskussionen über Sport, nun soll die App zunächst offline genommen, dann für ein breiteres Publikum weiterentwickelt werden und unter neuem Namen, aber immer noch als eigenständige App wieder an den Start gebracht werden.

Die künftigen Inhalte sollen aus den Bereichen Sport, Musik und Podcast stammen. Außerdem sollen nicht nur Spotify-Hosts, sondern alle User Talks starten können. Es werde unter anderem die Möglichkeit geben, diese dann von Locker Room direkt auf Spotify zu veröffentlichen.

sns

Anzeige