Anzeige

Compliance-Verfahren

Entscheidet sich die Zukunft von „Bild“-Chef Julian Reichelt nächste Woche?

Julian Reichelt – Foto: Imago

„Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt steht seit Tagen wegen des Verdachts des Machtmissbrauchs in der Kritik. Nach Informationen von MEEDIA will die von Axel Springer beauftragte Rechtsanwaltskanzlei Freshfield nächste Woche dem Vorstand ihre Ergebnisse präsentieren.

Anzeige

Gegen den Chefredakteur der „Bild“-Zeitung läuft seit drei Wochen ein Compliance-Verfahren innerhalb des Berliner Medienkonzerns Axel Springer. Vorstandschef Mathias Döpfner und Vorstandsmitglied Jan Bayer haben die Kanzlei Freshfield beauftragt, um Vorwürfe aus der Belegschaft zu untersuchen. Mehrere Frauen und Männer belasten den früheren Kriegsreporter Julian Reichelt schwer. Es geht dabei um Vorwürfe der Vermischung von Amt und Beziehungen, um Machtmissbrauch und das Ausnutzen von Abhängigkeiten. Ein besonders schwerer Vorwurf: Reichelt soll angeblich Mitarbeiterinnen, mit denen er eine intime Beziehung gehabt habe,……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige