Anzeige

Veränderung am Algorithmus

Facebook will Journalismus im Newsfeed aufwerten – mal wieder

Facebook verändert den Algorithmus für Newsfeed zugunsten journalistischer Inhalte – Foto: Facebook

Gegen Fakenews für journalistische Formate – um das zu erreichen hat Facebook den Newsfeed-Algorithmus wieder angepasst.

Anzeige

Es ist eine kurze Ankündigung von Facebook, allerdings eine mit Gewicht für journalistische Anbieter. Wie das Netzwerk mitteilt, werden Artikel, die keinen Neuigkeitswert haben im Newsfeed abgewertet. Im Umkehrschluss sollen Beiträge, die weitergehende ausführliche Berichterstattung enthalten, aufgewertet werden. Wie genau Facebook Artikel auf diese Kriterien hin untersuchen möchte, ist noch nicht bekannt. Allerdings ist in der Mitteilung zu lesen, dass exklusive Quellen, signifikante Analysen, neue Interviews und eigene Bildsprache einen Einfluss haben werden. Zunächst betrifft diese Änderung nur englischsprachige Artikel.

Die Aufwertung von journalistischen Beiträgen im Newsfeed hatte Facebook bereits im vergangenen Sommer angekündigt (MEEDIA berichtete). Damals wurde angekündigt, dass Artikel im Newsfeed-Ranking belohnt werden, die auf Originalquellen setzen und die eine klare Autorenschaft nachweisen können.

Anzeige