Anzeige

Discovery+

Discovery startet eigenen Streamingdienst in 25 Ländern – ohne Deutschland

Foto: Discovery

In 25 Ländern rollt der Medienkonzern Discovery 2021 seinen eigenen Streamingservice aus. Mit dabei sind unter anderem Italien, Spanien und Latein Amerika. Nicht mit dabei ist Deutschland. Kosten wird das Angebot 4,99 Dollar pro Monat mit und 6,99 Dollar ohne Werbung.

Anzeige

In den drei Märkten England, Irland und Indien existiert das Angebot bereits. Auf insgesamt 25 Länder soll es im Jahr 2021 zunächst anwachsen, wobei Deutschland nicht mit dabei ist. Hierzulande kooperiert Discovery mit ProSiebenSat.1 und deren Streaming-Plattform Joyn. Im Angebot enthalten sein sollen 55.000 Episoden von über 2.500 Discovery Shows, dazu gehören unter anderem Marken wie die BBC Natural History collection oder A&E Networks. In Europa werden die Sport-Inhalte von Eurosport enthalten sein.

Inhaltlich geht es im Angebot vor allem um nicht-fiktionale und Real Life Inhalte. Laut Discovery CEO Davis Zaslav wurden zwei Jahre in die Entwicklung der Plattform gesteckt. In den USA startet das Angebot am 4. Januar 2021. Gleich zu Beginn gibt es eine groß angekündigte Partnerschaft mit Verizon: Kunden mit einem „Play More“ oder „Get More Unlimited“ Tarif erhalten Discovery+ zwölf Monate kostenlos, Nutzer mit den Tarifen „Start“ oder „Do More Unlimited“ erhalten sechs kostenlose Monate. Für alle anderen kostet das Angebot 4,99 Dollar pro Monat, wer ganz auf Werbung verzichten will, muss zwei Euro (6,99 Dollar pro Monat) mehr zahlen.

ls

Anzeige