Anzeige

Serie: Lokaljournalismus

„Abendzeitung“: Wenn der Nachwuchs den Laden schmeißt

Die Redaktion der "Abendzeitung" sitzt heute im Münchner Westen, unweit des Heimeranplatzes – Foto: Ben Krischke

Die „Abendzeitung“ stand vor sechs Jahren kurz vor dem Aus. Heute führt ein junges Team das erholte Blatt mit spitzer Feder in die Zukunft.

Anzeige

Wer reinkommt, ist drin – und rein wollen sie alle. Der Herr Generaldirektor ebenso wie der Möchtegern-Prominenten-Zahnarzt und die Berliner Schönheit. Sie wollen rein in die Klatschkolumne von Baby Schimmerlos, Reporter bei der Münchner Allgemeinen Zeitung. Denn Schimmerlos’ Kolumnen entscheiden über Aufstieg und Abstieg in der Bussi-Bussi-Gesellschaft. Darüber, wer rein darf – und wer draußen bleibt. Mit der TV-Persiflage Kir Royal hat der Regisseur Helmut Dietl einst der Münchner Schickeria und der Abendzeitung (AZ) ein Denkmal gesetzt. Denn Baby Schimmerlos, der am liebsten Sekt mit……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige