Anzeige

The New Institute

Georg Diez: „Journalismus könnte viel mehr sein“

"Der Kritiker": So hieß Diez‘ Kolumne für "Spiegel Online". In seiner neuen Funktion will er diese Rolle hinter sich lassen und eine neue annehmen: die des Machers – Foto: Jelka van Langen

Lässt sich als Journalist eine Vision verfolgen? Nicht in der alten Medienwelt, meint Georg Diez. Als Chefredakteur des Hamburger The New Institute hat er sich ein nicht gerade kleines Ziel gesetzt: die Welt zu verändern.

Anzeige

Wenn Journalisten sich selbst als Gestalter begreifen, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie decken Missstände auf, deren Aufarbeitung dann entsprechenden Wandel nach sich zieht – oder sie werden aktionistisch, was in ihrem Berufsstand eher schief angesehen wird. Der ehemalige Spiegel-Autor Georg Diez sucht einen dritten Weg: Als Chefredakteur des neu gegründeten The New Institute hat er den klassischen Medien den Rücken gekehrt und will gesellschaftlichen Veränderungen direkt mitgestalten – eben auch durch mediale Arbeit. Kann das funktionieren? Und……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige