Anzeige

Prominenter Abgang

Chefredakteurin Tanit Koch verlässt die Mediengruppe RTL

Tanit Koch – Foto: Mediengruppe RTL / Marina Rosa Weigl

Nächster Abgang bei der Mediengruppe RTL: Nach MEEDIA-Informationen verlässt Tanit Koch das Unternehmen. Die 43-Jährige war im März 2019 unter anderem als Chefredakteurin der RTL-Zentralredaktion gekommen.

Anzeige

Noch am Sonntagmittag war Tanit Koch beim Presseclub im Ersten zu sehen, als Chefredakteurin der RTL-Zentralredaktion und Geschäftsführerin von ntv. Zudem wurde sie erst kürzlich als zweiter Host des Podcasts Die Stunde Null präsentiert. Das Format der Audio Alliance soll sie im Wechsel mit dem Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar moderieren. Doch laut MEEDIA-Informationen verlässt Tanit Koch die Mediengruppe RTL nach weniger als zwei Jahren. Als Chefredakteurin sollte sie eine zentrale RTL-Redaktion aufbauen und war damit am Rhein für ein großes Projekt zuständig: eine gemeinsame neue Redaktionseinheit, die das inhaltliche Fundament für alle journalistischen Produkte TV wie Digital der Mediengruppe RTL bildet. Die ehemalige Bild-Chefredakteurin war zum 1. März 2019 nach Köln gewechselt.

Ein Sprecher der Mediengruppe kommentierte das nicht und teilte am Sonntag auf DPA-Anfrage mit: „Wir bauen unsere verstärkt nachgefragten journalistischen Angebote weiter aus und informieren darüber in Kürze. Spekulationen zu Personalien kommentieren wir bis dahin nicht.“

2021 nimmt die RTL News GmbH ihre Arbeit auf

Es ist der nächste prominente Abgang bei RTL: Erst im September hatte Jan Wachtel, Geschäftsführer für digitale Medien & journalistische Inhalte, das Unternehmen verlassen — unter anderem wohl auch, weil man mit der Performance von RTL.de nicht zufrieden gewesen sei. Einen Nachfolger für Wachtel, der 2016 ebenfalls von Bild zu RTL gewechselt war, gibt es nicht. Die Zuständigkeiten teilen Matthias Dang und Stephan Schäfer unter sich auf (MEEDIA berichtete).

Zudem wird es innerhalb der Mediengruppe eine Umstrukturierung geben: Denn Anfang 2021 nimmt die RTL News GmbH ihre Arbeit auf. Dort werden die Tätigkeiten der bisherigen Informationstochter InfoNetwork mit Fokus auf TV-Angebote, mit Teilen der bisherigen Digital-Tochter RTL Interactive vereint, die die Online-Angebote verantwortete, wie DWDL.de schreibt. Der Mediendienst hatte ebenso wie das Hamburger Abendblatt am Sonntagnachmittag über Kochs Abschied berichtet.

Aus Unternehmenskreisen verlautet zudem, dass die gesamte Chefredaktion offenbar neu besetzt werden solle. Die Rede war auch vom langjährigen TV-Chefredakteur Michael Wulf, der andere Aufgaben übernehmen solle, und dem Digital-Chef Jan Rudolph. Stephan Schmitter, Chef von RTL Radio Deutschland und Geschäftsführer von der Magazin-Formate produzierenden infoNetwork GmbH, soll offenbar die Oberaufsicht bekommen. Als Stellvertreter soll er offenbar Martin Gradl bekommen, ein RTL-Urgestein.

mo/dpa

Anzeige