Anzeige

Generationenwechsel

Carsten Bergmann wird neuer Chefredakteur der „Neuen Presse“

Carsten Bergmann – Foto: Madsack Mediengruppe

Bodo Krüger geht in den Ruhestand. Auf ihn folgt spätestens zum 1. Juli 2021 Carsten Bergmann als neuer Chefredakteur der „Neuen Presse“. Dies gab Madsack am Freitag bekannt.

Anzeige

Bodo Krüger arbeitet seit 34 Jahren bei der Neuen Presse. Nun geht er in den Ruhestand. In den letzten acht Jahren war er Chefredakteur des Blatts. Seine Nachfolge hat Madsack nun bekannt gegeben. Spätestens zum 1. Juli 2021 folgt auf ihn der 39-jährige Carsten Bergmann als Chefredakteur.

Bergmann ist bereits seit 2011 bei der Madsack Mediengruppe tätig. Zuletzt als Leiter der Madsack SportUnit Hannover, die die regionale Sportberichterstattung für die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die Neue Presse verantwortet.

„Carsten Bergmann ist ein digital denkender, in der Region Hannover sehr gut vernetzter Journalist, dem die Neue Presse und ihr unverwechselbares Profil bestens vertraut sind“, sagt Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe. „Als Chefredakteur wird er die Relevanz der Traditionsmarke weiter ausbauen.“

Zur Madsack Mediengruppe gehören 15 Zeitungstitel, das Redaktionsnetzwerk Deutschland und mehr als 20 Anzeigenblätter.

ls

Anzeige