Anzeige

DACH-Region

Thomas Wendt wird neuer Director Human Resources von Dentsu

Thomas Wendt – Foto: Dentsu

Dentsu Deutschland beruft Thomas Wendt mit Wirkung zum 1. Januar zum Director Human Resources. In dieser Funktion übernimmt er die Verantwortung für die Bereiche Personal und Organisationsentwicklung für die gesamte Gruppe mit den dazugehörigen Agenturen.

Anzeige

Zu den Agenturen der Gruppe gehören unter anderem Carat, Dentsu X, iProspect, Isobar, MKTG, Vizeum und Posterscope in der DACH-Organisation. Für Deutschland betrachtet kommen 1.500 Mitarbeiter zusammen, verteilt auf Frankfurt (Headquarter), Hamburg, Düsseldorf, Augsburg und München.

Wendt kommt von Axel Springer, wo er zuletzt als Head of HR Print gruppenweit alle HR-Aktivitäten im News- und Printsektor des Verlagshauses verantwortete. Laut Dentsu ist er “ausgewiesener Experte” für Organisations- und Unternehmensentwicklung, kulturelle Change-Prozesse sowie HR- und Talententwicklung. 

An neuer Wirkungsstätte soll er auch gemeinsam mit dem Führungsteam um Ulrike Handel, CEO von Dentsu Deutschland & DACH, die People & Culture-Agenda vorantreiben. Damit knüpft er an die Entwicklungen seiner Vorgängerin Gitta Blatt an, die Dentsu “auf eigenen Wunsch und in allerbestem Einvernehmen” verlässt. Er berichtet an CEO Handel und wird mit ihr an allen strategischen und operativen Unternehmensthemen zusammenarbeiten.

„Wir danken Gitta Blatt für ihr außerordentliches Engagement in allen People & Culture Themen, die unsere Organisation in den vergangenen drei Jahren nachhaltig verändert haben und bedauern es sehr eine tolle Kollegin zu verlieren. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir Thomas Wendt für diese zentrale unternehmerische Rolle bei uns begeistern konnten und er diese erfolgreiche Entwicklung fortsetzen wird. Neben seiner exzellenten HR-Expertise werden insbesondere seine Erfahrungen in der Organisationsentwicklung dazu beitragen, dass wir uns als Unternehmen und gesamte DACH-Organisation optimal auf die Anforderungen unseres dynamischen Geschäfts ausrichten“, sagt Handel.

rk

Anzeige