Anzeige

Media-Business

Rewe bündelt Media, OMD unverändert am Drücker

Die Rewe Group stellt ihren Mediabereich neu auf und bündelt sowohl klassische als auch digitale Medien unter einem Dach. OMD ist unverändert die Lead-Agentur.

Anzeige

Die Rewe Group stellt ihren Mediabereich neu auf und bündelt sowohl klassische als auch digitale Medien unter einem Dach. Brand- und Performance-Kampagnen verschmelzen damit zu Omnichannel-Mediastrategien, die gemeinsam von Inhouse-Mediateams und der betreuenden Mediaagentur OMD entwickelt und umgesetzt werden. Die Düsseldorfer Agentur ist und bleibt die Lead-Agentur, so ein Sprecher des Unternehmens. OMD steuere wie in der Vergangenheit die klassischen Medien und sei aktuell zusätzlich auch mit der Steuerung der digitalen Medien betraut. Andere Mediaagenturen haben in der Vergangenheit keine Aufgaben wahrgenommen – durch die Bündelung fallen demnach keine Dienstleister aus dem Set heraus.

Für diesen Schritt hin zu kanalübergreifenden Mediastrategien für konzerneigene Vertriebslinien wie Rewe, Penny, Toom Baumarkt und den Touristikbereich bündelt die Kölner Rewe Group Klassik und Digital unter Dr. Jan Flemming, Leiter Marketingstrategie und Media. Damit verbunden ist auch der Anspruch, mit Vermarktern zukünftig übergreifende Mediavereinbarungen anstelle von Silo-Deals abzuschließen, um mit zusätzlicher Flexibilität Zielgruppen gezielt zu erreichen und die Werbewirkung signifikant zu steigern.

Flemming unterstreicht: „Mit unserem bereits im Sommer zusammengeführten Omnichannel-Mediabereich erreichen wir unter anderem ein höheres Mediavolumen und mehr Flexibilität bei den Vereinbarungen mit unseren Mediapartnern. Damit bleibt die Rewe Group in pandemiebedingt schwierigen Zeiten und darüber hinaus ein attraktiver Partner der Mediabranche.“

Die genossenschaftlich organisierte Rewe Group erzielte 2019 einen Gesamtaußenumsatz von rund 63 Mrd. Euro. 1927 gegründet, ist die Firmengruppe mit mehr als 360.000 Beschäftigten in 24 europäischen Ländern präsent.

Zusätzlich zu den oben genannten Vertriebslinien gehören auch Billa, Merkur, Adeg, Bipa sowie die E-Commerce-Aktivitäten Rewe Lieferservice und Zooroyal.

rk

Anzeige