Anzeige

Als Print- und Digital-Ausgabe

Neues Magazin „Spektrum Gesundheit“ startet

Alina Schadwinkel kümmert sich redaktionell um das neue Magazin "Spektrum Gesundheit" – Fotos: Spektrum der Wissenschaft

Der Heidelberger Verlag Spektrum der Wissenschaft bringt mit „Spektrum Gesundheit“ ein neues Magazin auf den Markt. Das Heft mit Neuigkeiten aus Medizin und Gesundheit wird künftig zweimonatlich erscheinen.

Anzeige

Die Print-Ausgabe kostet 5,90 Euro, die Digital-Ausgabe 4,99 Euro. Redaktionell verantwortlich ist Alina Schadwinkel, die Redaktionsleiterin des Online-Angebots Spektrum.de. „Wir beobachten ein wachsendes Interesse an belastbaren, gut recherchierten Antworten zu Fragen aus dem Bereich Gesundheit“, sagt sie.

Die erste Ausgabe widmet sich unter anderem der Frage, wie grüner Tee heilsam für den Körper sein kann. Weiteres Thema: Welche Ernährung macht ein Workout noch effektiver?

„In allen Ausgaben schauen wir zudem stets, was im Medizinschrank steckt, erklären, wie etwa Ibuprofen, Johanniskraut oder Ginkgo wirken und zeigen Nutzen, Risiken und Alternativen auf“, sagt Schadwinkel. In der Kolumne „In Bestform“ erklären Sportmediziner, was im Körper passiert und wie sich gesund trainieren lässt. Es gibt Buchempfehlungen, FAQs für den schnellen Zugang sowie Analysen. Und die Ärztin Natalie Grams setzt sich in ihrer Kolumne mit der Frage auseinander, was wirklich wirkt – von Schutzimpfungen bis Homöopathie. 

Spektrum-Chefredakteur Daniel Lingenhöhl: „Spektrum der Wissenschaft steht für fundierte Informationen auf wissenschaftlicher Basis. Wir berichten über Erkenntnisse aus der Forschung, aber ordnen diese kritisch ein. Die Leserinnen und Leser finden in Spektrum Gesundheit daher mit Sicherheit keine haltlosen Heilsversprechungen.“

swi

Anzeige