Anzeige

#trending Nummer 758 - Freitag, 8. Oktober 2020

Michael Wendler, 4.058 neue Fälle, eine Fliege

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Es ist mal wieder Zeit, sich vom Social-Media-Wahnsinn zu erholen. #trending macht Herbstferien und kehrt am Montag, den 26. Oktober zurück in Ihre Inbox. Bleiben Sie gesund!

Anzeige

#trending // Michael Wendler

Es widerstrebt mir sehr, über diesen noch etwas undurchsichtigen Vorfall zu schreiben, der im Irrelevanz-Delta zwischen Schlagersänger, DSDS und verschrobenen Verschwörungstheorien spielt, aber angesichts der Social-Media-Resonanz komme ich wohl leider nicht dran vorbei.

Michael Wendler war ursprünglich Schlagersänger und zuletzt vor allem Social-Media-Enfant-Terrible, DSDS-Jury-Mitglied und Werbefigur der Supermarktkette Kaufland. Deren Kampagne mit Wendler unter dem Motto „Regal“ (statt „Egal“ wie in seinem jüngsten Hit) ging am Donnerstag online, bevor Wendler sich via Instagram und Facebook an seine Fans wandte. Er steige aus DSDS aus, auch weil „alle Fernsehsender inklusive RTL gleichgeschaltet“ seien, „politisch gesteuert“. Er werfe der „Bundesregierung“ wegen der Maßnahmen zur „angeblichen Corona-Pandemie“ „grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz“ vor. Fortan werde er auf seinen Telegram-Kanal wechseln, wo er dann auch die ersten Posts von Attila Hildmann, Eva Herman & Co. teilte.

Wendlers Mitteilung, in den wichtigsten Passagen abgelesen, wirkt dabei seltsam hölzern, sodass zunächst viele an einen PR-Gag von RTL glaubten, um für DSDS & Co. zu trommeln. Schließlich war vor Wendler auch Xavier Naidoo in der Jury der Show, bevor er wegen ähnlicher Verschwörungserzählungen ausschied.

Doch zumindest am Donnerstagabend wurde kein PR-Gag enthüllt. Im Gegenteil: Kaufland teilte via Twitter mit: „Bei unserem Video mit Michael Wendler ging es um Spaß & Ironie. Die Grenze ist jedoch erreicht, wenn mit der Sicherheit & Gesundheit von Menschen gespielt wird. Daher haben wir den ganzen Wendler-Content gelöscht & distanzieren uns von seinen Aussagen. #nichtegal“ und sorgte mit 22.500 Likes und Retweets für den erfolgreichsten deutschsprachigen Tweet des Tages. RTL twitterte: „Wir sind völlig überrascht von den Aussagen von Michael Wendler. Sowohl zum Ausstieg aus #DSDS als auch von seinen Verschwörungstheorien. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich. #Wendler„.

Der RTL.de-Artikel „DSDS 2020: Michael Wendler verkündet: ‚Werde bei DSDS als Juror ausscheiden‚“ wurde mit 16.100 Facebook- und Twitter-Interaktionen der erfolgreichste journalistische Artikel des Tages, Promiflash folgt mit „Eigene Entscheidung! Michael Wendler schmeißt DSDS hin“ und 9.800 Reaktionen auf Platz 2.

In der RTL-Show Pocher – gefährlich ehrlich – Spezial äußerte sich am Abend u.a. auch Wendlers Manager, sodass nun erstmal davon ausgegangen werden muss, dass es sich um keinen von RTL, Kaufland und Wendler geplanten Gag handelt.

#trending // 4.058 neue Fälle

Das eigentliche Topthema nach Social-Media-Interaktionen war bis zum Wendler-Vorfall die neueste Zahl des Robert-Koch-Instituts. Das meldete 4.058 neue bestätigte SARS-CoV2-Fälle und damit so viele wie es zuletzt am 11. April an einem einzigen Tag gab. Die Zahl derjenigen, die mit einer Infektion auf einer Intensivstation liegen, ist mit 487 unterdessen auf das höchste Niveau seit dem 10. Juni angestiegen.

Das ist in der Gesamtentwicklung noch keine dramatische Zahl – auf dem Höhepunkt Mitte April lagen fast 3.000 Leute mit SARS-CoV2 auf den deutschen Intensivstationen. Doch zum einen hinkt die Zahl der Intensivpatienten der Zahl der Neuinfektionen immer um ein bis zwei Wochen nach, da sich die Infektion erst nach einigen Tagen zur schweren Krankheit entwickelt. Und zum anderen steigt, nachdem zwischenzeitlich fast ausschließlich Infektionen bei Unter-60-Jährigen auftauchten, nun auch wieder die Zahl der Über-70-Jährigen mit SARS-CoV2, der Altersgruppe also, in der die Sterberate mit Covid19 am höchsten ist. In der vergangenen Woche (KW40) wurden mehr als 1.000 neue Fälle bei den Über-70-Jährigen verzeichnet, zum ersten Mal seit der Kalenderwoche 19 Anfang Mai.

Die Welt sammelte mit dem RKI-Zitat „Es ist möglich, dass wir am Tag 10.000 neue Fälle sehen“ in der Headline eines Artikels 8.400 Facebook- und Twitter-Interaktionen ein, Der Spiegel kam mit „Corona-Neuinfektionen in Deutschland schnellen auf über 4000“ auf 5.700 Reaktionen. Die Kommentare auf den Facebook-Seiten der beiden Medien gingen von „Das Panikorchester spielt wieder auf und versetzt die meisten Menschen in Angst und Schrecken. Ich finde das unverantwortlich. Die Rate der positiv getesteten liegt deutlich unter 2%. Über die Zahl der tatsächlich leicht, Mittel oder schwer Erkrankten wird nicht berichtet. 16 Todesfälle von über 2500 Verstorbenen täglich. Das ist alles nicht mehr nachzuvollziehen“ bis „Ich wünsche ja niemandem was schlechtes, aber wer bei solch einer Entwicklung lacht und vielleicht sogar durch sein uneinsichtiges und egoistisches Verhalten dazu beiträgt, müßte es vielleicht auf die harte Art lernen…“.

#trending // eine Fliege

Der heimliche Star der Debatte zwischen US-Vizepräsident Mike Pence und Joe Bidens Vize-Kandidatin Kamala Harris, inhaltlich und vom Stil her deutlich erträglicher als die erste Trump-Biden-Debatte, brachte einen kleinen Star hervor, der die beiden Politiker in mancher Social-Media-Interaktion beinahe in den Schatten stellte: eine Fliege.

Selbst die New York Times titelte – kein Scherz – „A fly sat atop Mike Pence’s head for two minutes during the V.P. debate“ und sammelte mit dem Artikel 106.500 Facebook- und Twitter-Interaktionen ein. In Deutschland schlug Der Postillon mit „Modeexperten kritisieren Mike Pence, weil er Krawatte und Fliege gleichzeitig trug“ und 21.500 Interaktionen sämtliche journalistischen Texte.

Präsidentschaftskandidat Joe Biden posierte später in den sozialen Netzwerken mit einer Fliegenklatsche und rief zum Spenden auf, „to help this campaign fly„. 1,14 Millionen LIkes und Retweets gab es allein auf Twitter.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-InteraktionenDer Postillon – „Modeexperten kritisieren Mike Pence, weil er Krawatte und Fliege gleichzeitig trug“ (21.500 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei TwitterDer Postillon – „Modeexperten kritisieren Mike Pence, weil er Krawatte und Fliege gleichzeitig trug“ (3.300 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): Das Coronavirus-Update von NDR Info – „(59) Der amerikanische Patient

Google-SuchbegriffLouise Glück (100.000+ Suchen) [Literatur-Nobelpreisträgerin]

Wikipedia-SeiteHerbert Feuerstein (204.100 Abrufe am Mittwoch)

Youtube-Video: DAZN Länderspiele – „Karaman – Dreifache Führung von Düsseldorfer demoliert: Deutschland – Türkei 3:3 | Testspiel

Serie (Netflix): Emily in Paris

Song (Spotify): 24kGoldn – Mood (feat. Iann Dior) (524.900 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): AC/DC – Power Up (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): Der Herr der Ringe: Extended Edition Trilogie (Blu-ray)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: FIFA 21 (Playstation 4)

Buch (Amazon): Bürgerliches Gesetzbuch BGB (Taschenbuch)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige