Anzeige

Der MEEDIA-Cover-Check

„Der Spiegel“ schwächelt am Kiosk mit dem Thema Homeoffice

Die Heftwoche 37 hat den drei Wochenmagazinen „Spiegel“, „Stern“ und „Focus“ im Einzelhandel keine Erfolge beschert. Alle drei Titel blieben unter ihrem 12-Monats-Normalniveau.

Anzeige

Der Spiegel kam laut IVW mit seiner Ausgabe 37/2020 auf einen Einzelverkauf von 150.662 Exemplaren. Damit lief das Magazin in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen und anderen Pressehandlungen so schwach wie seit elf Wochen nicht mehr. Offenbar interessierte das Titelthema „Frust und Freiheit – Job, Familie, Wohnen: Wie das Homeoffice unsere Welt verändert“ nicht allzu viele potenzielle Spiegel-Käufer. Auch im Vergleich zum 12-Monats-Durchschnitt (159.000) und zum 3-Monats-Durchschnitt (160.300) sieht die Zahl von Heft 37 nicht sonderlich gut aus. Insgesamt, also inklusive Abos,……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige