Anzeige

Programmzeitschriften

Warum für die Fernsehzeitschrift kaum Hoffnung besteht

Verschiedene TV-Zeitschriften am Kiosk

Programmies füllen in den Regalen der Supermärkte und Kioske einen beachtlichen Teil des Platzes. 30 Titel sind derzeit erhältlich – Foto: Imago

Programmzeitschriften leiden, weil sowohl das lineare Fernsehen als auch Printmagazine an Beliebtheit verlieren. Bestandsaufnahme einer Branche, die mittel- bis langfristig nicht zu retten ist.

Anzeige

Mit 11,2 Millionen verkauften Exemplaren pro Ausgabe ist das Segment der TV-Programmzeitschriften auch im Jahr 2020 noch das erfolgreichste in der Branche der Publikumszeitschriften. Allerdings: Noch 2001 wurden mehr als 20 Millionen Hefte abgesetzt. Das Problem: Junges Publikum greift immer seltener zu Programmies – und das nicht erst seit dem Boom der Streamingdienste. 30 Programm-Magazine kämpfen derzeit um Leser und Käufer: zwölf wöchentliche Titel, zehn 14-tägliche und acht, die alle vier Wochen erscheinen. Jeweils neun der 30 Objekte erscheinen in……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige