Anzeige

Interview mit Patagonia-Marketingleiter

Patagonia setzt auf Second Hand

Reparieren, wiederverwenden, recyceln: In den USA hat Patagonia mit WornWear schon einen Gebrauchtmarkt aufgebaut. In Europa ist ebenfalls einer geplant – Foto: Patagonia/Tim Davis

Patagonia schaltet nur selten Werbung und wenn, dann mit dem Hinweis, man möge die Produkte der Marke doch bitte lieber nicht kaufen. Inzwischen haben die Kalifornier daraus ein Geschäftsmodell gemacht. Wie das aussieht, erklärt Europas Marketingchef Alex Weller im Interview.

Anzeige

Patagonia steht wie kaum eine andere Marke für Nachhaltigkeit. Doch Trend hin und Hype her, es ist ein Thema mit vielen Fragezeichen: Sind Ressourcenschonung und ökologische Verantwortlichkeit ein Marketing-Asset? Hat Corona die Aufmerksamkeit der Menschen auf anderes gelenkt? Wie kompensiert eine Outdoor-Company den Wegfall von Live-Events? MEEDIA sprach am Rande der Bike Biz Revolution mit dem europäischen Marketingleiter von Patagonia, Alex Weller. Herr Weller, wie definieren Sie Nachhaltigkeit? Interessanterweise benutzen wir das Wort Nachhaltigkeit gar nicht. Wenn man es in……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige