Anzeige

Ex-RTL-Unterhaltungschef

Tom Sänger fängt bei Bavaria Entertainment an

Neu bei Bavaria Entertainment: Tom Sänger – Foto: Bavaria Entertainment/ Jan Knoff

Tom Sänger ist zurück: Der langjährige RTL-Unterhaltungschef wird zum 1. September das Führungsteam bei Bavaria Entertainment verstärken.

Anzeige

Tom Sänger wird zum 1. September dieses Jahres als Head of New Business & Innovation bei der Bavaria Entertainment anfangen. Damit wechselt der Ex-RTL-Unterhaltungschef auf die Produzentenseite. Die non-fiktionale Produktionstochter gehört zu Bavaria Film und beschäftigt etwa 100 Mitarbeiter am Standort Köln. Der Branchendienst Dwdl.de hatte zuerst darüber berichtet.

In seiner neuen Rolle berichtet er direkt an die Geschäftsführung und soll laut Ankündigung die Entwicklung neuer TV- und Streaming-Formate sowie den Ausbau des internationalen Netzwerkes für die Gesellschaft vorantreiben. Dazu soll auch die Akquise neuer Auftraggeber gehören.

Sänger kehrt nach rund 18 Monaten Pause zurück ins Geschäft

Christian Franckenstein, CEO der Bavaria Film, sagt zum Neuzugang: „Nachdem unsere Tochtergesellschaft für Show & Factual in den letzten Jahren unter der Leitung von Alessandro Nasini und Arne Merten ihr Programmportfolio bei den öffentlich-rechtlichen Sendern erfolgreich ausbauen konnte, möchten wir mit dieser Personalie auch ein Zeichen in Richtung neuer Auftraggeber setzen.“

Sänger hatte sich im Zuge des großen Umbaus bei der Mediengruppe RTL im vergangenen Jahr nach 17 Jahren als RTL-Unterhaltungschef verabschiedet. Er verlasse den Sender auf eigenen Wunsch, hieß es damals (MEEDIA berichtete). Nun also die Rückkehr nach rund anderthalb Jahren Pause.

Sänger sagt dazu: „Die inhaltliche Arbeit, das kreative Netzwerk, die gestalterischen Möglichkeiten und die Nähe zu Produktionen waren auch auf Senderseite immer mein Antrieb und meine Leidenschaft. Ich freue mich deshalb sehr, diesen kreativen Weg nun gemeinsam mit den vielen tollen Kolleginnen und Kollegen der Bavaria Entertainment inhaltlich und strategisch anzugehen und weiter auszubauen.“

tb

Anzeige