Anzeige

Digital-Strategien bei Food-Herstellern

Boom gewinnt umfassenden Digital-Etat bei Carl Kühne

Carl Kühne in Hamburg hat eine neue Agentur für seine Digitalaufgaben - Foto: Kühne

Die Hamburger Digital-Agentur Boom gewinnt im Pitch den Food-Hersteller Carl Kühne. Sie will unter dem Motto „Brand Now World“ den Verbrauchern überall und jederzeit einen offenen Dialog und eine persönliche Bedürfnisbefriedigung ermöglichen.

Anzeige

Die Hamburger Digitalagentur Boom sichert sich im Pitch den Digital-Etat des ortsansässigen Food-Herstellers Carl Kühne. Damit hat sich die inhabergeführte Agentur gegen zwei Wettbewerber durchgesetzt und übernimmt ab September 2020 die Strategie, Beratung, Kreation und laufende Betreuung aller digitalen Kanäle der Marke Kühne. Im Fokus steht die langfristige strategische Herausforderung, die Markenrelevanz in der jüngeren Zielgruppe weiterhin zu erhöhen.

Es gilt, die bisherige Digitalstrategie unter dem Dach der „Kühne Idee“ einheitlich für alle Warengruppen weiterzuentwickeln und kreativ auf ein neues Level zu heben. Kirsten Trenkner, Marketingleitung bei Carl Kühne: „Wir haben uns mit der konsequenten Verjüngung der Zielgruppe viel vorgenommen und in den letzten Jahren schon viel erreicht. Mit Boom haben wir den passenden Partner gefunden, die „Kühne Idee“ noch besser ins Digitale zu transportieren und mit neuen, frischen Impulsen Aufmerksamkeit und Markenrelevanz in der jungen Zielgruppe zu schaffen.“

Agentur-Geschäftsführer Harry Otto ergänzt: „Wir sehen enormes Potenzial in der Marke und den Produkten für eine Verjüngung, insbesondere über Social Media. Unser Team konnte mit der Kreation für die Warengruppe Gurke begeistern – jetzt wollen wir mit Kühne die ‚Brand Now World’ erobern.“ Mit „Brand Now World“ habe Boom einen Begriff geschaffen, der auf den Punkt bringt, was Kunden sich heute von Marken wünschen: unabhängig vom Kanal erwarten User überall und jederzeit einen offenen Dialog und eine persönliche Bedürfnisbefriedigung. Neben der Website kuehne.de und dem Marken-Newsletter betreut Boom künftig alle Social Media-Kanäle – und wird strategische Impulse für den Ausbau der digitalen Aktivitäten auf bestehenden und neuen Kanälen geben.

Für den Etatgewinn zeichnet neben dem Boom-Geschäftsführer-Duo Harry Otto und Chris Bartsch vor allem das Pitch-Team mit Fabian Müller, Kim Hardege, Mirka Degen, Francis Willmann und Bastian Schmitz verantwortlich. Boom ergänzt die Kühne-Agenturlandschaft um Lead-Agentur Philipp & Keuntje, Mediaagentur pilot und PR-Agentur Pony & Blond.

rk

Anzeige