Anzeige

Reihe "Collector's Edition"

Funke bringt 100-Seiten-Heft über Jürgen Klopp an die Kioske

Jürgen Klopp, Foto: Imago Images

Mit dem Gewinn der englischen Meisterschaft zeichnet Jürgen Klopp beim FC Liverpool für das Ende einer 30-jährigen Durststrecke verantworlich. Das „Hamburger Abendblatt“ und die „WAZ“ widmen dem Trainer nun ein ganzes Heft.

Anzeige

In Deutschland ist Jürgen Klopp schon lange lebende Trainerlegende, in England dürfte er es seit der vergangenen Saison nun auch sein – mindestens in Liverpool jedenfalls. Denn er zeichnet verantwortlich dafür, dass die „Reds“ jüngst die erste Meisterschaft seit 30 Jahren feiern konnten. Klopps Erfolgsgeschichte an der Anfield Rod hat das Hamburger Abendblatt in Kooperation mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) nun zum Anlass genommen, dem Trainer ein ganzes Heft zu widmen. 100 Seiten stark wird es in Deutschland mit einer Auflage von 60.000 Exemplaren erscheinen.

„Wir freuen uns, einen der besten Trainer der Welt mit diesem Magazin zu ehren. Mit Reportagen, Interviews, Begegnungen und vielen Fotos aus zwei Jahrzehnten zeigt die Collector’s Edition die vielfältigen Facetten des charakterstarken Menschen Jürgen Klopp“, wird Vivian Hecker, Gesamtleiterin des Geschäftsbereichs Marketing & Events des Hamburger Abendblatts, zu dem auch Corporate Publishing und Magazine zählen, in einer Mitteilung zitiert.

Das Magazin liegt derzeit mit einer Auflage von 60.000 Exemplaren an den deutschen Kiosken und präsentiert alle Stationen aus Klopps Trainerleben: sein Einstieg in das Trainergeschäft über Nacht beim FSV Mainz 05 ebenso wie seine Erfolge mit Borussia Dortmund und dem FC Liverpool. In zwei Wochen erscheint zudem eine englische Version, die auch in Großbritannien vertrieben wird. Damit bringt Funke erstmals ein Magazin auf dem britischen Markt heraus. Die englische Ausgabe soll im Umfang von 10.000 Exemplaren erscheinen.

Das Hamburger Abendblatt startete die entsprechende Magazinreihe, zu der nun auch das Klopp-Heft gehört, im Jahr 2017. Die Collector’s Edition umfasste zuvor vier Ausgaben zu Karl Lagerfeld, Udo Lindenberg, John Neumeier und Jan Fedder. Die WAZ hat ihre Collector’s Edition in diesem Jahr mit Isabell Werth gestartet.

bek

Anzeige