Anzeige

Zum Tod des legendären Viacom- und CBS-Chairmans

Medienmogul Sumner Redstone stirbt mit 97 Jahren

Medien-Tycoon der alten Schule: Sumner Redstone (Foto: © Imago)

Sumner Redstone ist tot. Redstone galt als Medientycoon der alten Schule, der im Laufe seines Lebens mit Viacom einen der größten Medienkonzerne der Welt schuf und 1999 spektakulär CBS übernahm. Das Konglomerat ViacomCBS wird inzwischen von seiner Tochter Shari Redstone kontrolliert

Anzeige

Wenn es neben News Corp.-Gründer Rupert Murdoch einen weiteren Medienmanager gab, der bereits zu Lebzeiten immer wieder als „Mogul“ oder „Tycoon“ der Branche geadelt wurde, dann war es Sumner Redstone, der gestern im Alter von 97 Jahren verstorben ist. Redstone erbte ein beträchtliches Vermögen von seinem deutschstämmigen Vater Michael Rothstein, der mit der Drive-in-Kinokette National Amusements reich wurde, die Redstone Jr. dann mit dem Zukauf von Viacom (1987), Paramount Pictures (1994) und schließlich CBS (1999) zum Film-und Fernsehimperium umbaute. (National Amusements……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige