Anzeige

Vermarktung in der Corona-Krise

Wie entwickelt sich der Werbemarkt im 2. Halbjahr?

Das erste Halbjahr im Werbegeschäft war durch Corona mau, nun blickt die Branche in Richtung viertes Quartal – Foto: stocksy

Die Corona-Krise trübt das Vermarktungsgeschäft. Verlage, TV-Sender und Audiovermarkter blicken auf ein ungewisses zweites Halbjahr. Zeichen der Besserung gibt es dennoch – so lange die Pandemie abflaut.

Anzeige

Es gibt Dinge, die sind immer gleich. Zum Beispiel: Der September ist für Vermarkter der wichtigste Monat. Jedes Jahr zurren die Anzeigen-Chefs der Medienunternehmen und die Verantwortlichen in den Mediaagenturen in diesen Wochen die Etats fürs nächste Jahr fest. Doch 2020 ist etwas anders als sonst. Sie ahnen es, das Coronavirus trübt die Laune. Denn egal ob Print, TV oder Audio – die Pandemie hat die Vermarktungsbranche weiter fest im Griff. Dennoch sieht Dietmar Wolff, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Digitalpublisher und…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige