Anzeige

Radio-MA-Blitz-Analyse: Rund 60% der Sender verlieren Hörer, Antenne Bayern und radio NRW sogar mehr als 100.000

Die neueste Ausgabe der ma Audio beschert einigen Reichweiten-Giganten Hiobs-Botschaften. So gehören radio NRW, WDR 2, Antenne Bayern, Bayern 3, 1Live und NDR 2 zu den großen Verlierern. Alle büßten mehr als 6% gegenüber der vorigen ma ein, Antenne Bayern und radio NRW verloren damit sogar mehr als 100.000 Hörer in der Durchschnittsstunde. Die größten Gewinner heißen hingegen Radio Bob! und hr4.

Anzeige

Trotz der Verluste bleibe der Lokalsender-Verbund radio NRW die Nummer 1 im Reichweiten-Ranking der ma Audio: 1,475 Mio. Menschen erreicht man demnach montags bis freitags in der Durchschnittsstunde von 6 bis 18 Uhr – der werberelevantesten Zeit also. Der Vorsprung auf Bayern 1 ist allerdings ein Stück zusammen geschrumpft, denn dort gab es ein Plus von 38.000 Hörern auf nun 1,141 Mio. Der Sender setzt seine Aufwärtstendenz damit fort, bei der ma 2019 Audio II war Bayern 1 sogar der größte Gewinner.

Die deutlichsten Verluste verzeichnet nach absoluten Zahlen Antenne Bayern, das mit einem Minus von 139.000 Hörern auf nun 896.000 rutscht – und damit klar unter die Mio.-Marke. Deutliche Verluste verzeichnen innerhalb der Top Ten zudem WDR 2, Bayern 3, 1Live und NDR 2 – jeweils 6,2% bis 8,3%. Hörer hinzu gewann hier neben Bayern 1 lediglich noch radio ffn.

Abseits der Top Ten gibt es aber auch viele große Gewinner. Um mehr als 10% legten RTL Radio auf Platz 34, Radio Schlagerparadies auf 36 und rbb 88.8 auf 47 zu, mehr als 20% gewann Bremen Eins auf dem 38. Rang dazu. Mit einem Plus von 31,8% und 33,5% die größten prozentualen Gewinner sind innerhalb der Top 50 aber Radio Bob! und hr4. Radio Bob! arbeitet sich damit weiter nach oben, mit 307.000 Hörern inzwischen bis auf Platz 16. 2017 erreichte der Sender noch weniger als 100.000 Menschen pro Durchschnittsstunde, lag nichtmal in der Top 50. Seitdem gewann Radio Bob! in jeder einzelnen ma Hörer dazu, ein Ende dieser Entwicklung ist noch nicht in Sicht.

Zweistellige prozentuale Verluste verzeichnen innerhalb der Top 50 neben Antenne Bayern noch Antenne Niedersachsen, Klassik Radio, SWR4 RP, B5 aktuell, Radio PSR, Bayern 2, Radio 7 und der Berliner Rundfunk 91.4.

ma 2020 Audio I: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger / ohne Kombis)

Platz Sender Hörer pro Stunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) 2020 I vs. 2019 II abs. 2020 I vs. 2019 II in %
1 radio NRW 1.475.000 -119.000 -7,5
2 Bayern 1 1.141.000 38.000 3,4
3 SWR3 1.026.000 -7.000 -0,7
4 WDR 2 1.020.000 -72.000 -6,6
5 Antenne Bayern 896.000 -139.000 -13,4
6 Bayern 3 814.000 -54.000 -6,2
7 1Live 784.000 -71.000 -8,3
8 NDR 2 750.000 -57.000 -7,1
9 radio ffn 462.000 1.000 0,2
10 Hit Radio FFH 458.000 -16.000 -3,4
11 SWR4 BW 415.000 -39.000 -8,6
12 SWR1 BW 408.000 1.000 0,2
13 mdr Sachsen 392.000 26.000 7,1
14 hr3 326.000 -32.000 -8,9
15 mdr Jump 308.000 9.000 3,0
16 Radio Bob! 307.000 74.000 31,8
17 R.SH Radio Schleswig-Holstein 296.000 16.000 5,7
18 Antenne Niedersachsen 281.000 -65.000 -18,8
19 hr4 259.000 65.000 33,5
20 Radio Hamburg 241.000 -10.000 -4,0
21 Rock Antenne 231.000 10.000 4,5
22 Klassik Radio 228.000 -31.000 -12,0
23 mdr Thüringen 222.000 -18.000 -7,5
24 SWR1 RP 213.000 6.000 2,9
25 radio SAW 206.000 -15.000 -6,8
26 Hitradio antenne 1 200.000 -1.000 -0,5
27 hr1 200.000 16.000 8,7
28 RPR1. 197.000 -4.000 -2,0
29 mdr Sachsen-Anhalt 193.000 -19.000 -9,0
30 bigFM Hot Music Radio 184.000 3.000 1,7
31 SWR4 RP 170.000 -21.000 -11,0
32 B5 aktuell 161.000 -22.000 -12,0
33 Ostseewelle Hit-Radio MV 156.000 6.000 4,0
34 RTL Radio 156.000 20.000 14,7
35 Radio PSR 148.000 -22.000 -12,9
36 Radio Schlagerparadies 145.000 17.000 13,3
37 Antenne Brandenburg 144.000 -5.000 -3,4
38 Bremen Eins 143.000 27.000 23,3
39 Bayern 2 142.000 -36.000 -20,2
40 bigFM Der neue Beat 138.000 2.000 1,5
41 Radio 7 135.000 -21.000 -13,5
42 89.0 RTL 132.000 3.000 2,3
43 R.SA 131.000 -3.000 -2,2
44 Berliner Rundfunk 91.4 131.000 -19.000 -12,7
45 sunshine live 127.000 10.000 8,5
46 Antenne Thüringen 127.000 -13.000 -9,3
47 rbb 88.8 126.000 14.000 12,5
48 104.6 RTL 118.000 -12.000 -9,2
49 radioeins 117.000 5.000 4,5
50 BB Radio 116.000 -10.000 -7,9
Quelle: ma 2020 Audio I / Tabelle: MEEDIA

Nach absoluten Zahlen heißt der große Aufsteiger der ma Radio Bob! Um mehr als 74.000 Hörer konnte sich kein anderer Anbieter steigern. Bemerkenswert ist neben den Gewinnen, die wir auch weiter oben schon genannt haben, auch noch der Kindersender Radio Teddy, der sich um 26,3% auf nun 72.000 Hörer steigerte.

ma 2020 Audio I: Die 10 größten Gewinner (nur Werbeträger / ohne Kombis)

Platz Sender Hörer pro Stunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) 2020 I vs. 2019 II abs. 2020 I vs. 2019 II in %
1 Radio Bob! 307.000 74.000 31,8
2 hr4 259.000 65.000 33,5
3 Bayern 1 1.141.000 38.000 3,4
4 Bremen Eins 143.000 27.000 23,3
5 mdr Sachsen 392.000 26.000 7,1
6 RTL Radio 156.000 20.000 14,7
7 Radio Schlagerparadies 145.000 17.000 13,3
8 R.SH Radio Schleswig-Holstein 296.000 16.000 5,7
9 hr1 200.000 16.000 8,7
10 Radio Teddy 72.000 15.000 26,3
Quelle: ma 2020 Audio I / Tabelle: MEEDIA				

Die größten absoluten Verluste gab es wie erwähnt für Antenne Bayern und radio NRW, dahinter folgen in der Flop 10 WDR 2, 1Live und Antenne Niedersachsen.

ma 2020 Audio I: Die 10 größten Verlierer (nur Werbeträger / ohne Kombis)

Platz Sender Hörer pro Stunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) 2020 I vs. 2019 IIabs. 2020 I vs. 2019 II in %
1 Antenne Bayern 896.000 -139.000 -13,4
2 radio NRW 1.475.000 -119.000 -7,5
3 WDR 2 1.020.000 -72.000 -6,6
4 1Live 784.000 -71.000 -8,3
5 Antenne Niedersachsen 281.000 -65.000 -18,8
6 NDR 2 750.000 -57.000 -7,1
7 Bayern 3 814.000 -54.000 -6,2
8 SWR4 BW 415.000 -39.000 -8,6
9 Bayern 2 142.000 -36.000 -20,2
10 hr3 326.000 -32.000 -8,9
Quelle: ma 2020 Audio I / Tabelle: MEEDIA				

Anzeige