Anzeige

#trending: Kälbertransporte in den Libanon, „Ha La Land“, Bake Fakes

Guten Morgen! „Verdammt“ – das war das erste Wort, das ich gestern in schriftlicher Form von mir gegeben habe. Es war die Antwort auf eine Mitteilung eines Freundes, dass „Bohemian Rhapsody“ nicht aus den 80ern, sondern aus den 70ern stammt. Und er hat natürlich recht – eine klassische Fehlschaltung in meinem Hirn. „Take on me“ von A-ha ist zwar das zweiterfolgreichste 80er-Jahre-Video auf YouTube, aber nicht hinter „Bohemian Rhapsody“, sondern hinter „Sweet Child O‘ Mine“ von Guns N‘ Roses. #trending geht mit dieser Ausgabe übrigens in eine kleine Karnevalspause, die nächste Ausgabe finden Sie am Aschermittwoch in Ihrer Inbox.

Anzeige

#trending // Kälbertransporte in den Libanon

Der größte Aufreger im deutschsprachigen Social Web kam am Mittwoch aus Österreich. Dort berichteten zahlreiche Medien über Foto- und Video-Aufnahmen, die Tierschützer im Libanon angefertigt haben. Drauf zu sehen sind vollkommen unwürdige Zustände, in denen Kälber getötet werden. Kälber, die zuvor viel zu jung aus Österreich exportiert worden sind.

„Falter.at“ sammelte mit der Story die meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen ein, nämlich 25.800. Der Text „Geboren in Tirol, Tod im Libanon“ war damit am Mittwoch der erfolgreichste journalistische Artikel im deutschsprachigen Raum. Platz 2 ging ebenfalls an das Thema: Die „Kleine Zeitung“ kam mit „Leidensweg heimischer Kälber bis in den Libanon verfolgt“ auf 19.200 Reaktionen. Auch die „Kronen Zeitung“ kam mit „Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber“ auf eine fünfstellige Interaktionsrate, 14.900 Shares & Co. gab es.

#trending // Kälbertransporte in den Libanon

Der größte Aufreger im deutschsprachigen Social Web kam am Mittwoch aus Österreich. Dort berichteten zahlreiche Medien über Foto- und Video-Aufnahmen, die Tierschützer im Libanon angefertigt haben. Drauf zu sehen sind vollkommen unwürdige Zustände, in denen Kälber getötet werden. Kälber, die zuvor viel zu jung aus Österreich exportiert worden sind.

„Falter.at“ sammelte mit der Story die meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen ein, nämlich 25.800. Der Text „Geboren in Tirol, Tod im Libanon“ war damit am Mittwoch der erfolgreichste journalistische Artikel im deutschsprachigen Raum. Platz 2 ging ebenfalls an das Thema: Die „Kleine Zeitung“ kam mit „Leidensweg heimischer Kälber bis in den Libanon verfolgt“ auf 19.200 Reaktionen. Auch die „Kronen Zeitung“ kam mit „Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber“ auf eine fünfstellige Interaktionsrate, 14.900 Shares & Co. gab es.

#trending // Kälbertransporte in den Libanon

Der größte Aufreger im deutschsprachigen Social Web kam am Mittwoch aus Österreich. Dort berichteten zahlreiche Medien über Foto- und Video-Aufnahmen, die Tierschützer im Libanon angefertigt haben. Drauf zu sehen sind vollkommen unwürdige Zustände, in denen Kälber getötet werden. Kälber, die zuvor viel zu jung aus Österreich exportiert worden sind.

„Falter.at“ sammelte mit der Story die meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen ein, nämlich 25.800. Der Text „Geboren in Tirol, Tod im Libanon“ war damit am Mittwoch der erfolgreichste journalistische Artikel im deutschsprachigen Raum. Platz 2 ging ebenfalls an das Thema: Die „Kleine Zeitung“ kam mit „Leidensweg heimischer Kälber bis in den Libanon verfolgt“ auf 19.200 Reaktionen. Auch die „Kronen Zeitung“ kam mit „Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber“ auf eine fünfstellige Interaktionsrate, 14.900 Shares & Co. gab es.

#trending // „Ha La Land“

Die Champions League sorgt eigentlich immer – erst recht in der K.O.-Phase – für großes Social-Media-Aufsehen. Diesmal sorgte ein Tweet zu den Spielen nach meinen Recherchen sogar für den weltweit weltweit erfolgreichsten Tweet der 48 Stunden vom Dienstag und Mittwoch. Und: Er kam aus Deutschland. Borussia Dortmund postete ein Bild seines Torjägers Erling Haaland im Stil eines Filmplakats des Hollywood-Blockbusters „La La Land“ und betitelte es „Ha La Land“. 333.000 Likes und Retweets kamen bis zum späten Mittwochabend zusammen – noch mehr erreichte zuletzt am 1. Oktober ein Tweet aus Deutschland – auch damals ging es um die Champions League.

#trending // „Ha La Land“

Die Champions League sorgt eigentlich immer – erst recht in der K.O.-Phase – für großes Social-Media-Aufsehen. Diesmal sorgte ein Tweet zu den Spielen nach meinen Recherchen sogar für den weltweit weltweit erfolgreichsten Tweet der 48 Stunden vom Dienstag und Mittwoch. Und: Er kam aus Deutschland. Borussia Dortmund postete ein Bild seines Torjägers Erling Haaland im Stil eines Filmplakats des Hollywood-Blockbusters „La La Land“ und betitelte es „Ha La Land“. 333.000 Likes und Retweets kamen bis zum späten Mittwochabend zusammen – noch mehr erreichte zuletzt am 1. Oktober ein Tweet aus Deutschland – auch damals ging es um die Champions League.

#trending // „Ha La Land“

Die Champions League sorgt eigentlich immer – erst recht in der K.O.-Phase – für großes Social-Media-Aufsehen. Diesmal sorgte ein Tweet zu den Spielen nach meinen Recherchen sogar für den weltweit weltweit erfolgreichsten Tweet der 48 Stunden vom Dienstag und Mittwoch. Und: Er kam aus Deutschland. Borussia Dortmund postete ein Bild seines Torjägers Erling Haaland im Stil eines Filmplakats des Hollywood-Blockbusters „La La Land“ und betitelte es „Ha La Land“. 333.000 Likes und Retweets kamen bis zum späten Mittwochabend zusammen – noch mehr erreichte zuletzt am 1. Oktober ein Tweet aus Deutschland – auch damals ging es um die Champions League.

#trending // Bake Fakes

Immer wieder werden Videos auf Facebook oder YouTube zu großen viralen Hits, in denen tolle Tricks und Hacks präsentiert werden, mit denen sich mit einfachsten Mitteln spektakuläre Gerichte, oft Desserts, zubereiten lassen. Viele der Videos erreichten dabei abermillionen Views, auch bei #trending habe ich schon ein oder zwei solcher Videos präsentiert. Ein BBC-Reporter hat nun mal versucht, ein paar der Gerichte aus solchen Videos nachzukochen. Mit ernüchternden Ergebnissen. Sein Fazit: Entweder handelt es sich bei den behaupteten Zubereitungsmethoden um komplette Fakes oder es wurden Schritte bzw. Zutaten nicht gezeigt. Sein Video für die BBC-Marke „Click“ hat zwar auf Twitter schon 1,2 Mio. Abrufe auf Twitter generiert, doch an die viralen Vorlagen kommt es noch nicht heran.

#trending // Bake Fakes

Immer wieder werden Videos auf Facebook oder YouTube zu großen viralen Hits, in denen tolle Tricks und Hacks präsentiert werden, mit denen sich mit einfachsten Mitteln spektakuläre Gerichte, oft Desserts, zubereiten lassen. Viele der Videos erreichten dabei abermillionen Views, auch bei #trending habe ich schon ein oder zwei solcher Videos präsentiert. Ein BBC-Reporter hat nun mal versucht, ein paar der Gerichte aus solchen Videos nachzukochen. Mit ernüchternden Ergebnissen. Sein Fazit: Entweder handelt es sich bei den behaupteten Zubereitungsmethoden um komplette Fakes oder es wurden Schritte bzw. Zutaten nicht gezeigt. Sein Video für die BBC-Marke „Click“ hat zwar auf Twitter schon 1,2 Mio. Abrufe auf Twitter generiert, doch an die viralen Vorlagen kommt es noch nicht heran.

#trending // Bake Fakes

Immer wieder werden Videos auf Facebook oder YouTube zu großen viralen Hits, in denen tolle Tricks und Hacks präsentiert werden, mit denen sich mit einfachsten Mitteln spektakuläre Gerichte, oft Desserts, zubereiten lassen. Viele der Videos erreichten dabei abermillionen Views, auch bei #trending habe ich schon ein oder zwei solcher Videos präsentiert. Ein BBC-Reporter hat nun mal versucht, ein paar der Gerichte aus solchen Videos nachzukochen. Mit ernüchternden Ergebnissen. Sein Fazit: Entweder handelt es sich bei den behaupteten Zubereitungsmethoden um komplette Fakes oder es wurden Schritte bzw. Zutaten nicht gezeigt. Sein Video für die BBC-Marke „Click“ hat zwar auf Twitter schon 1,2 Mio. Abrufe auf Twitter generiert, doch an die viralen Vorlagen kommt es noch nicht heran.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „Aufteilung Thüringens auf umliegende Bundesländer derzeit einfachste Lösung für Regierungskrise in Erfurt“ (61.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „ntv“ – „Hufeisentheorie greift zu kurz: Extremismus – links ist nicht gleich rechts“ (3.000 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: „Lage der Nation – der Politik-Podcast aus Berlin“ – „LdN177 Rücktritt AKK, Regierungssuche in Thüringen, CumEx in Hamburg, Filmtipp, Push Backs an EU-Grenze (Interview Dana Schmalz)

Google-SuchbegriffChampions League (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNorbert Röttgen (152.300 Abrufe am Dienstag)

Youtube-Video: DAZN UEFA Champions League – „Haaland vergoldet Königsklassen-Debüt für BVB: Dortmund – PSG 2:1 | UEFA Champions League | DAZN

Song (Spotify): Luciano – „Mios mit Bars“ (747.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Böhse Onkelz – „Böhse Onkelz (Deluxe)“ (Audio CD) [erscheint am 28. Februar]

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Eiskönigin 2“ (DVD) [erscheint am 26. März]

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo Switch) [erscheint am 20. März]

Buch (Amazon): Marc-Uwe Kling – „Das NEINhorn“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „Aufteilung Thüringens auf umliegende Bundesländer derzeit einfachste Lösung für Regierungskrise in Erfurt“ (61.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „ntv“ – „Hufeisentheorie greift zu kurz: Extremismus – links ist nicht gleich rechts“ (3.000 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: „Lage der Nation – der Politik-Podcast aus Berlin“ – „LdN177 Rücktritt AKK, Regierungssuche in Thüringen, CumEx in Hamburg, Filmtipp, Push Backs an EU-Grenze (Interview Dana Schmalz)

Google-SuchbegriffChampions League (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNorbert Röttgen (152.300 Abrufe am Dienstag)

Youtube-Video: DAZN UEFA Champions League – „Haaland vergoldet Königsklassen-Debüt für BVB: Dortmund – PSG 2:1 | UEFA Champions League | DAZN

Song (Spotify): Luciano – „Mios mit Bars“ (747.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Böhse Onkelz – „Böhse Onkelz (Deluxe)“ (Audio CD) [erscheint am 28. Februar]

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Eiskönigin 2“ (DVD) [erscheint am 26. März]

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo Switch) [erscheint am 20. März]

Buch (Amazon): Marc-Uwe Kling – „Das NEINhorn“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „Aufteilung Thüringens auf umliegende Bundesländer derzeit einfachste Lösung für Regierungskrise in Erfurt“ (61.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „ntv“ – „Hufeisentheorie greift zu kurz: Extremismus – links ist nicht gleich rechts“ (3.000 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: „Lage der Nation – der Politik-Podcast aus Berlin“ – „LdN177 Rücktritt AKK, Regierungssuche in Thüringen, CumEx in Hamburg, Filmtipp, Push Backs an EU-Grenze (Interview Dana Schmalz)

Google-SuchbegriffChampions League (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNorbert Röttgen (152.300 Abrufe am Dienstag)

Youtube-Video: DAZN UEFA Champions League – „Haaland vergoldet Königsklassen-Debüt für BVB: Dortmund – PSG 2:1 | UEFA Champions League | DAZN

Song (Spotify): Luciano – „Mios mit Bars“ (747.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Böhse Onkelz – „Böhse Onkelz (Deluxe)“ (Audio CD) [erscheint am 28. Februar]

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Eiskönigin 2“ (DVD) [erscheint am 26. März]

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo Switch) [erscheint am 20. März]

Buch (Amazon): Marc-Uwe Kling – „Das NEINhorn“ (Gebundene Ausgabe)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige